Home » iPhone & iPod » iPhone 5S: A7 Chip mit 20 Prozent mehr Leistung

iPhone 5S: A7 Chip mit 20 Prozent mehr Leistung

Heute Mittag bereits teilten wir euch die aktuellen Gedanken von KGI Analyst Ming-Chi Kuo zum iPhone 5S mit. In der gleichen Forschungsnotiz äußerte Kuo auch noch Vermutungen über die nächste Prozessorgeneration von Apple, den A7.

Apple hat bisher jeder iPhone-Generation einen neuen Prozessor spendiert, der den Vorgänger stets sowohl in der Effizienz als auch in der Leistung in den Schatten stellte. Im aktuellen iPhone, dem iPhone 5, werkelt ein A6-Prozessor, der erstmals auf einem Chipdesign von Apple selber basiert ist. Im iPhone 5S wird Apple aller Voraussicht nach ebenfalls eine neue Generation verbauen, den A7.

Kuo vermutet, dass die Grundlage für den A7-Prozessor die ARMv8-Technologie sein wird. Der A6-Prozessor ist auf der ARMv7-Technologie aufgebaut und verbesserte die Leistung im Vergleich zum Vorgänger um fast das zweifache bei etwa vier Fünftel der Größe. Kuo glaubt, dass Apple mit dem A7-Prozessor einen Sprung von 20 Prozent machen kann, was Leistung und Effizienz anbelangt. Dies ist dem LPDDR3 RAM zu verdanken, der bei ARMv8 zum  Einsatz kommt und der im Gegensatz zum LPDDR2 RAM des A6 erheblich mehr Leistung bringt. Kuo vermutet, dass Apple im A7 genauso wie im A6 ein GB RAM verbauen wird.

Weiterhin will er sich nicht darauf festlegen, ob es sich um einen 32bit oder einen 64 bit Prozessor handeln wird, jedoch würde es ihn „nicht überraschen“, wenn wir in diesem Jahr eine 64bit-Version zu sehen bekommen. Wenn es nicht mit dem A7 so weit ist, dann spätestens jedoch mit dem A8.

Wer den A7 für Apple herstellt, ist immer noch nicht endgültig bekannt. Es gab jedoch Berichte, nach denen Apple sich von Samsung, dem langjährigen Zulieferer, abgewandt hat und nun auf das Unternehmen Taiwan Semiconductor Manufacturer Co. (TSMC) setzt.

 

(via Apple Insider)

iPhone 5S: A7 Chip mit 20 Prozent mehr Leistung
4 (80%) 14 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


7 Kommentare

  1. 20% mehr Leistung im neuen A7 Chip? Das sieht ganz danach aus als würde Apple den Prozessor nur ein wenig „aufpeppen“. Ich denke trotzdem, dass es wie immer die doppelte Leistung geben wird.

    Allerdings ist das 5S ja auch nur ein „refresh“ des 5er, vielleicht könnte doch was dran sein….

  2. Das Plus an Leistung ist vollkommen zufriedenstellend für ein Smartphone. Dass Apple beim iPhone nicht auf Quadcores mit 1,7 GHz taktrate angewiesen ist (wie so manch andere „Smart“-phones) sollte jeder wissen der ein bisschen Ahnung von der Materie hat. Wünschenswert wäre es stattdessen die Effizienz, wie im Bericht genannt, zu steigern. Dann könnte eine Akkuladung wirklich für einen Tag reichen ;-)

  3. Zitat Burn :

    Das Plus an Leistung ist vollkommen zufriedenstellend für ein Smartphone. Dass Apple beim iPhone nicht auf Quadcores mit 1,7 GHz taktrate angewiesen ist (wie so manch andere „Smart“-phones) sollte jeder wissen der ein bisschen Ahnung von der Materie hat. Wünschenswert wäre es stattdessen die Effizienz, wie im Bericht genannt, zu steigern. Dann könnte eine Akkuladung wirklich für einen Tag reichen ;-)

    da kann ich dir nur zustimmen :)

  4. immernoch 1 GB Ram…
    koennen die nich mal 1.2 GB machen oder so :D
    damit dort auch mal was neues kommt…ich meine, ok, beim iPhone reicht noch der 1 GB Ram, nich wie bei Android…hab n DualCore und muss sagen, haett lieber n Quadcore…

    naja, 20% mehr Leistung? bissel Lau, ich denke eher so 40-60% mehr…und am Akku sollte dringen was getan werden…
    ich komme zwar so ueber den Tag mit meinen iPod als auch mit meinem S2, dafuer mache ich aber auch kaum etwas damit ausser musik zu hoeren und evtl das ein oder andere spiel, und chatte auch damit, und am ende des tages hat mein handy ca. 30% und mein iPod 15%…er is aber auch schon entsprechend alt :D
    also wer zuerst den Akku „revolutioniert“ hat die Nase vorn. Apple hat es schon bei dem MacBook Air gezeigt, aber da liegt es z.T. auch am Intel Haswell…

  5. Welche App bringt denn das aktuelle iPhone 5 oder gar das iPad 4 an seine Leistungsgrenze? Ich denke, die Geräte sind Leistungsmäßig völlig ausreichend dimensioniert. Sollte die nächste Prozessorgeneration mehr hergeben, tut Apple gut daran, die Chips mit niedrigerem Takt zu betreiben, um so Energie zu sparen. Schön wäre es, wenn das neue iPhone bei gleicher Größe nur alle zwei oder drei Tage an die Ladebuchse müsste…

  6. Es gibt Code in IOS7 (der in der Beta inaktiv ist) das sehr stark an Maverick errinert um die Programme die derzeit im Background arbeiten auf ein minimum herunter zu schrauben. Dazu kommt das neue Speichermanagement in IOS7 das platz für einen exorbitanten Sprung in der Akku Leistung bringt. Das ARMv8 ist auf LowPower ausgelegt und wir werden nach dem MacBook Air Akku initiative eine ähnliche. Wie jeder weis der eifrig liest hat das OSX Team Entwickler an das IOS Team abgegeben und da beide Systeme auf dem selben Kernal nämlich OSX laufen ist es nur wahrscheinlich das dies nun zum Tragen kommt. Das allein wird ca. 20-30% mehr akku Laufzeit bringen. Dazu kommt ein AUTO aus, was im IP5 und IOS6.1.4 zum tragen kommt, welches ermöglicht das WLAN bei „sperrschirm“ auszustellen um Akku zu sparen. dies wird noch erweitert, sodas der Sperrschirm, also defacto ein OFF geschaltet iPhone, nur noch für rudimentäre Dienste für den Message Center (solang man dies wünscht) angeht in Intervallen von 5,10,15 Minuten oder mehr. auch dies wird weiter akku sparen. Der nun verbaute neue Screen der nur die Hälfte der leicht LED benötigt (siehe iPad 5, selbe Technologie) bringt weitere 20% = in Summe wird es zum worldweit LTE ein iPhone werden, welches locker einen tag im Normalen Gebrauch hält.
    Nicht vergessen bitte, IOS ist ein UNIX und ein OSX compilat… und damit eben sehr tweakbar, da es direkt mit Prozessor und diversen anderen internen systemen nativ spricht. WinPhone8 z.B. braucht spezielle interne mini Treiber um diese anzusprechen, deswegen auch das sehr harte coden von programmzeilen für winphone. Android nutzt hier ein Technik des in den RAM auszulagerndes zu assembelnden Codes, der u.u. eben ruckler provoziert und ne menge CPU und RAM benötigt (siehe Quadcore und 2GB RAM)… Nur damit mal alle die es interessiert wissen was da kommt… es kommt mehr als nur ein TWEAK ;)) i say
    YEP
    zu Iphone 5s ;) + IOS 7

  7. P.S.: ARMv8 ist 64BIT (!) aber Kompatible mit 32Bit Tasks… der A7 ist ein 64Bit Prozessor (!) .. kein Zweifel.