Home » Apple » AlgoTrim: Apple kauft angeblich schwedische Firma für Datenkompression

AlgoTrim: Apple kauft angeblich schwedische Firma für Datenkompression

Apple kauft über das Jahr gesehen meistens mehrere kleine Firmen auf, die dem Unternehmen aus Cupertino einen technologischen oder personellen Vorteil verschaffen können. Beispiele aus der jüngeren Vergangenheit sind die Verkehrsapp Embark und das Unternehmen Matcha.TV. Und nun hat Apple erneut zugeschlagen. Aktuellen Berichten zufolge kaufte das Unternehmen das schwedische Startup AlgoTrim, das sich mit der Kompression von Daten beschäftigt.

Laut TechCrunch ist der Deal bereits unter Dach und Fach. AlgoTrim erstellt Kompressionslösungen, die zu geringerem Datenvolumen beim Speichern von Bildern, Videos oder Grafiken führt.  AlgoTrim wurde 2005 gegründet und vertreibt das Produkt Code Compression Library, das dazu dient, die Größe von Firmware für Smartphones zu verringern. Dieses wird bereits seit 2006 in verschiedenen Smartphones und anderen mobilen Geräten genutzt. Zuletzt machte das Unternehmen im März 2012 auf sich aufmerksam, als es ankündigte, eine Fotoalbum App für den japanischen Netzanbieter KDDI zu entwickeln, die einen neuen JPEG-Kompressionsstandard verwendet, der gegenüber dem LibJPEG-Standard, der normalerweise auf Android-Smartphones genutzt wird, ein bis zu 6-faches Platzersparnis bringt.

Insgesamt ist AlgoTrim in allen Bereichen der Datenkompression tätig. Das Unternehmen versprach, Foto-Lösungen zu bringen, die moderne Computerfotografie auch auf Smartphones bringen würde. Moderne Computerfotografie nutzt Sensoren, Algorithmen, intelligente Lichter und andere Komponenten, um die Limits der digitalen Fotografie zu überwinden. AlgoTrims Arbeit im Bereich der Kompression von Bilddaten könnte Apple bei der Weiterentwicklung der Kamera-App helfen.

Ganz davon abgesehen ist der Technologiezweig von AlgoTrim grundsätzlich sehr nützlich, auch wenn es sich weitgehend um Technologien handelt, die im Hintergrund agieren. So wäre es zum Beispiel, unter Nutzung der Kompressionstechnologien für Mediendaten, die Apple mit Algotrim erwirbt, die Größe von Medienstreams auf mobile Geräte erheblich zu verringern. Das wäre vor allem nützlich für User mit geringerer Bandbreite.

Der Deal scheint eine gemachte Sache zu sein. AlgoTrim CEO Anders Holtsberg ist ins Silicon Valley gezogen und nun direkt über die Telefonzentrale von Apple zu erreichen. Apple hat in diesem Jahr bereits sechs Unternehmen gekauft. insgesamt versucht Apple dabei, ein niedriges Profil zu bewahren. In den seltensten Fällen werden die Deals bekanntgegeben, und auch bei Nachfragen hält Apple sich oft bedeckt. Außerdem kauft Apple im Gegensatz zu anderen Firmen viele kleine Startups, um das eigene Portfolio zu verbessern, im Gegensatz zu anderen Unternehmen, die vermehrt große Firmen kaufen, wie Facebook es beispielsweise bei Instagram getan hat.

AlgoTrim: Apple kauft angeblich schwedische Firma für Datenkompression
4.06 (81.18%) 17 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


Ein Kommentar

  1. So so, eine Firma, die mind. seit 2006 am Markt aktiv ist, ist also für Euch ein Startup?

Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*