Home » iOS » Apple trainiert AppleCare-Berater für iOS 7 und iTunes Radio

Apple trainiert AppleCare-Berater für iOS 7 und iTunes Radio

Mit iOS 7 hat Apple umfassende Änderungen am Betriebssystem vorgenommen. Die meisten Änderungen beziehen sich zwar auf das Design, aber dennoch dürfte es den ein oder anderen User geben, der von dem neuen Look verwirrt ist und Fragen zu dem System hat. Aus diesem Grund hat Apple heute begonnen, die AppleCare-Mitarbeiter mit einem extra Training auf den Support für iOS 7 und auch iTunes Radio vorzubereiten.

Nach Aussage mehrerer AppleCare-Mitarbeiter wird das Training in der zweiten Septemberwoche beendet sein, also pünktlich zu dem prognostizierten offiziellen Update-Termin zum 17. September. Man dürfte also auf den Ansturm der Kunden vorbereitet sein. Zu den Kunden, die mit dem iPhone 5S und iOS 7 das erste Mal Kontakt mit dem System haben, kommen dieses Mal eben auch eine ungewöhnlich hohe Zahl von alten Usern, die Fragen zu der neuen Version haben.

Neben dem Trainingsprogramm hat Apple auch eine große Zahl der Support-Mitarbeiter, die normalerweise in Teilzeit arbeiten als Vollzeitkräfte eingestellt. Diese Praxis verfolgt Apple schon seit mehreren Jahren, um auf das erhöhte Supportaufkommen in den ersten Wochen nach dem iOS-Update gewappnet zu sein.

Allerdings muss Apple in diesem Jahr zu noch weiter reichenden Maßnahmen greifen. In diesem Jahr werden zusätzlich zu den Teilzeitmitarbeitern noch Mitarbeiter aus der Mac- und OS X – Abteilung im Schnellverfahren Umschulen, um die Kollegen von der iOS-Abteilung zu unterstützen.

Das Training, das die Mitarbeiter erhalten, konzentriert sich auf einige Schlüsselfeatures von iOS 7. Scheinbar möchte Apple das Activation Lock Feature von iOS promoten. Dieses Feature verlangt das Apple-ID-Passwort beim Entsperren eines gefundenen iOS-Gerätes, was dazu dienen soll, Diebstahl zu erschweren. Weitere Kernfeatures, die Teil des Trainings sind, sind die neuen iCloud-Foto-Sharing-Optionen, die neu entworfene Kamera-App, die neue Version von Safari sowie AirDrop.

Außerdem werden die Mitarbeiter bezüglich des Services iTunes geschult, der zumindest in den USA wohl mit dem iOS-Update starten wird. Hierbei wird besonderes Augenmerk auf die Song-Skipping-Möglichkeit sowie auf in-App-Werbung gelegt. Nach Angaben der Support-Mitarbeiter wird iTunes Radio über 200 Stationen enthalten und die User werden in der Lage sein, 6 Lieder pro Stunde und Station zu überspringen.

Apples Support-Mitarbeiter werden also sowohl auf User vorbereitet sein, die Fragen zu den neuen Features haben als auch auf User, die von dem neuen Design verwirrt werden.

 

(via 9to5Mac)

Apple trainiert AppleCare-Berater für iOS 7 und iTunes Radio
4.24 (84.8%) 25 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


4 Kommentare

  1. nicht mal dass-Saetze koennen Reporter richtig beherrschen…

  2. Alexander Trisko

    Mmmh. Ich hab den Artikel nun drei Mal durchgelesen und entdecke einen Relativsatz mit „das“, der allerdings richtig ist an der Stelle und keinen einzigen Konsekutivsatz. Bitte erhelle mich.

  3. Ich bin ja gespannt, wann dieser Service iTunes auch in Deutschland startet.

    @Redaktion bitte editieren

  4. Hab mir die Beta angeschaut. Wird es so bleiben, dass oben in der menüzeile die „Schalter“ (zum Beispiel wenn man in einer app ist und oben links auf zurück will) nur noch als blauer Text dargestellt werden und nicht als Button??? Das finde ich vom Design her billig und androidenhaft :(

Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*