Home » Sonstiges » Endlich Nägel mit Köpfen: Microsoft kauft Nokias Kerngeschäft für 5,4 Mrd. Euro

Endlich Nägel mit Köpfen: Microsoft kauft Nokias Kerngeschäft für 5,4 Mrd. Euro

Seit 2011 arbeiten Microsoft und Nokia sehr eng mit einander zusammen. Schließlich setzt Nokia bei dem Betriebssystem der hauseigenen Smartphones gänzlich auf Microsofts Windows Phone. Nun wollen die beiden Unternehmen endlich Nägel mit Köpfen machen. Microsoft möchte Nokias Kerngeschäft übernehmen und sich somit weiterhin gegen die Apple- und Samsungkonkurrenz wappnen.

Microsoft schluckt Nokia

Nokia galt einst als Weltmarktführer und verkaufte die meisten Handys. Diese Zeiten sind allerdings schon seit längerem vorbei. Die Finnen haben das Smartphonezeitalter verpasst und haben jüngst probiert mit der Lumia Serie wieder einen kleinen Aufschwung zu erfahren. Zu mächtig ist die Apple und auch Samsung Konkurrenz allerdings geworden. Die Lumia Verkäufe fallen im Vergleich zu den iPhone 5 und Samsung Galaxy S4 Absätzen beispielsweise kaum ins Gewicht. Anfang 2014 soll der Kauf von Nokia durch den Softwaregiganten Microsoft abgeschlossen werden. Die Aktionäre aber auch die Wettbewerbsbehörden müssen noch ihr OK geben. Für das Geschäft mit Geräten und Diensten zahlt Microsoft 3,79 Milliarden Euro, während die üblichen 1,65 Milliarden Euro für Patentlizenzen ausgegeben werden.

Microsoft und auch Nokia sind im gewissen Maße auch Seelenverwandt. Beide Riesen sind gewissermaßen angeschlagen. Während Nokia weiterhin der goldenen Handy-Zeit gedenkt, steht Microsoft in unmittelbarere Konkurrenz zu Googles mobilen Android Betriebssystems. Auch das Apple iOS ist bei den meisten Nutzern beliebter als Windows Phone. Desweiteren dürfte Microsoft auch der Rückgang von PC Verkäufen Kopfzerbrechen bereiten. Immer mehr Menschen greifen auf Tablets oder Smartphones zurück, statt sich einen Desktop PC zu kaufen.

Bringt der Nokia Kauf einen neuen Microsoft-Chef?

Mit der Übernahme von Nokias Kerngeschäft könnte auch ein neuer Microsoft Chef gefunden werden. Steve Ballmer kündigte bereits seinen Rücktritt an, so dass  die Suche nach einem Nachfolger voll im Gang sein dürfte. Als heißester Kandidat für den Microsoft Chefsessel gilt Stephen Elop, der aktuell noch CEO bei Nokia ist und früher bereits als Manager bei Microsoft arbeitete.

via

Neben unserer Webseite könnt ihr uns auf FacebookGoogle+ und Twitter besuchen. Für Feedback und Anregungen – sei es dort, in den Kommentaren oder via eMail – sind wir stets dankbar. Alternativ könnt ihr auch unsere kostenlose Apfelnews App auf euer iPhone laden und dank Pushbenachrichtigungen immer auf dem aktuellsten Stand bleiben.

Endlich Nägel mit Köpfen: Microsoft kauft Nokias Kerngeschäft für 5,4 Mrd. Euro
3.8 (76%) 5 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


7 Kommentare

  1. Man möchte es MS und Nokia können, das sie wieder an den früheren guten Erfolgszeiten anzuknüpfen. Das Risiko für MS ist groß, das Nokia MS in ihrem Abwärtstrend mitreißt. Wenn sich zwei Kranke zusammentun, um gesund zu werden mag ich zu bezweifeln.

  2. Zitat Joe :

    Man möchte es MS und Nokia können, das sie wieder an den früheren guten Erfolgszeiten anzuknüpfen. Das Risiko für MS ist groß, das Nokia MS in ihrem Abwärtstrend mitreißt. Wenn sich zwei Kranke zusammentun, um gesund zu werden mag ich zu bezweifeln.

    Das bleibt Abzuwarten hier treffen sich zwei, die trotz allen Unkenrufen, immer wieder mit der Butterseite nach oben fallen. Ich bin zwar auch kein Fan von MS und Nokio aber es ist zur Zeit die beste und stabilste, im WinPhone8, die es meiner Meinung nach auf dem Markt gibt.

  3. R.I.P Nokia :'(

  4. Zitat Joe :

    Man möchte es MS und Nokia können, das sie wieder an den früheren guten Erfolgszeiten anzuknüpfen. Das Risiko für MS ist groß, das Nokia MS in ihrem Abwärtstrend mitreißt. Wenn sich zwei Kranke zusammentun, um gesund zu werden mag ich zu bezweifeln.

    Ich lese gerade meinen Kommentar und sehe mein Rechtschreibfehler.
    Hier ohne…
    Man möchte es MS und Nokia können, dass sie wieder an die früheren guten Erfolgszeiten anknüpfen. Das Risiko für MS ist groß, dass Nokia MS in ihrem Abwärtstrend mitreißt. Wenn sich zwei Kranke zusammentun, um gesund zu werden, dann ist das so eine Sache.
    Zusatz: In der Vergangenheit hat Nokia gute Handy hergestellt (ich denke an mein 7110) und waren zurecht Marktführer.
    Manni, ich kenne das WinPhone 8 zu wenig, um mir ein Urteil zu erlauben. Wünschen wir diesen beiden Herstellern einen neuen guten Anfang und Nokia wieder „Schwarze Zahlen“. Mitbewerber sind immer Willkommen, um dem Makt neue Impulse zu geben.

  5. Ach Gott, ich brauche Urlaub.

  6. Zitat Joe :

    Ach Gott, ich brauche Urlaub.

    Ich komme mit :D

Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*