Home » iPhone & iPod » iPhone 5s: Einige wenige Geräte wurden mit problematischen Akkus ausgeliefert

iPhone 5s: Einige wenige Geräte wurden mit problematischen Akkus ausgeliefert

Wer stolzer Besitzer eines neuen iPhone 5s ist und nach den ersten Tagen der Benutzung feststellen musste, dass der Akku des neuen Apple Smartphones außergewöhnlich schnell schlapp macht, der sollte sich umgehend an Apple wenden. Apples Pressesprecherin Teresa Brever bestätigte gegenüber der New York Times, dass „einige, wenige“ iPhone 5s Geräte wegen Akku-Problemen ausgetauscht werden müssen.

iPhone 5s Kamera

iPhone 5s Akku-Probleme

Dauert der Ladeprozess beim neuen iPhone 5s ungewöhnlich lang oder geht dem iDevice besonders schnell die Puste aus, dann sollte man sich umgehend an Apple wenden. Wie der iPhone Fertiger nun bekannt gab, leiden sehr wenige iPhone 5s Modelle an fehlerhaften Akkus. Wie viele Geräte genau betroffen sind, ist bisher noch nicht bekannt. Teresa Brever spricht von einigen tausend. Die Rede ist von bestimmten Chargen, so dass Apple die Käufer der fehlerhaften iPhone Modelle sogar ausfindig machen kann und auch entsprechend benachrichtigen wird. Wer ein iPhone 5s mit einem problematischen Akku besitzt, der wird von Apple per E-Mail kontaktiert und mit einem Ersatzgerät versorgt.

„We recently discovered a manufacturing issue affecting a very limited number of iPhone 5S devices that could cause the battery to take longer to charge or result in reduced battery life,” gibt Apples Pressesprecherin Teresa Brewer bekannt. “We are reaching out to customers with affected phones and will provide them with a replacement phone.“

Geräte mit einem problematischen Akku sollten mit einem auffällig langen Ladeprozess oder einer extrem kurzen Haltbarkeit lokalisiert werden. Ähnliche Symptome können beispielsweise auch bei einem iPhone 5 mit einem sich langsam aufblähenden Akku auftreten.

Neben unserer Webseite könnt ihr uns auf FacebookGoogle+ und Twitter besuchen. Für Feedback und Anregungen – sei es dort, in den Kommentaren oder via eMail – sind wir stets dankbar. Alternativ könnt ihr auch unsere kostenlose Apfelnews App auf euer iPhone laden und dank Pushbenachrichtigungen immer auf dem aktuellsten Stand bleiben.

Das iPhone 5S & 5c jetzt bestellen

Telekom
im Complete Comfort Tarifab 17,96 € / Monatzum Angebot
o2
im Blue All-in Tarifab 19,99 € / Monatzum Angebot
Vodafone
im Red Tarifab 48,99 € / Monatzum Angebot
iPhone 5s: Einige wenige Geräte wurden mit problematischen Akkus ausgeliefert
3.83 (76.52%) 23 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


11 Kommentare

  1. Tja, Apple sollte in Zukunft auch die idevices in USA produzieren; dann passiert sowas seltener und es gibt auch nicht soviele leaks!

  2. Ispeedy dumm wie eh und je!

  3. Lasst doch mal iSpeedy in Ruhe! Denn hier gibt es einige die wesentlich dümmer sind!!!!

  4. Woher weiss den apfelnews das es einige wenige sind ??
    Krasse AussageZitat Fjuge :

    Lasst doch mal iSpeedy in Ruhe! Denn hier gibt es einige die wesentlich dümmer sind!!!!

    Und Duden App schon gekauft ?

    Woher weiss den apfelnews das es einige wenige sind ??
    Krasse Aussage

  5. Es hat aber nicht nur das iPhone Probleme mit dem Akku sondern auch Samsung mit dem Galaxy S4: http://www.smartphone-tester.net/2013/11/galaxy-s4-und-iphone-5s-mit.html

  6. einige tausend iPhones, laut Apple.. sind nun mal wirklich bei 9-12 Mio iPhones einige wenige.
    Nehmen wir mal an es wären 12.000 Stück. Das ist dann die unglaublich niedrige zahl von: 0,001 % aller iPhones
    oder Statistisch (was ich bullshit nenne) heist es das jedes 1000 iPhone davon betroffen sein „könnte“…
    oder eben nur die Schweiz ;))
    dazu kommt das, was Brain so schön sagt .. Das wird TOD geschwiegen… tja.. nicht jeder Hersteller Zahlt für schlechte Presse des anderen soviel wie Samsung!

  7. P.S.: Der Gedanke von iSpeedy ist gar kein so schlechter. Es gibt bis heute keine LEAKS vom Apple Mac Pro (!) warum nur ? ;))) weil das Teil in den USA gebaut wird…. Hier wird sicherlich auch ein UMDENKEN bei Apple passieren, die Verträge mit Samsung sind ausgelaufen… Es gibt kein einziges Bauteil von Samsung mehr im Iphone 5s (nativ).. Ausser dem von Samsung und anderen hergestellten A7 CPU Chip… Den sie nun für das Galaxy 5 fleissig anfachen zu kopieren ;)
    Quelle: http://www.ifixit.com Thrilldown IP5s da ist Essig mit Samsung Bauteilen, genauso wie im IPAD Air. (hmmm 150Mio iPhones sind auch 150Mio Bauteile mal 7. Soviel (7Stk) waren im IP4 von Samsung.. das tut weh.. Samsung

  8. Zitat Martina :

    P.S.: Der Gedanke von iSpeedy ist gar kein so schlechter. Es gibt bis heute keine LEAKS vom Apple Mac Pro (!) warum nur ? ;))) weil das Teil in den USA gebaut wird…. Hier wird sicherlich auch ein UMDENKEN bei Apple passieren, die Verträge mit Samsung sind ausgelaufen… Es gibt kein einziges Bauteil von Samsung mehr im Iphone 5s (nativ).. Ausser dem von Samsung und anderen hergestellten A7 CPU Chip… Den sie nun für das Galaxy 5 fleissig anfachen zu kopieren ;)
    Quelle: http://www.ifixit.com Thrilldown IP5s da ist Essig mit Samsung Bauteilen, genauso wie im IPAD Air. (hmmm 150Mio iPhones sind auch 150Mio Bauteile mal 7. Soviel (7Stk) waren im IP4 von Samsung.. das tut weh.. Samsung

    Deswegen werden jetzt auch minderwertige SSDs von Sandisk verbaut,
    Macbook Pro
    obwohl die von Samsung wesentlich ! performanter sind.
    High End Preis versus Low Performance Hardware

    Ja so läufts wenn man Krieg mit seinem Zulieferer führt
    P.S. In den letzten 2 Jahren hat nur noch Apple kopiert nicht andersrum
    ausser man glaubt an den Marketing Gag 64 bit

  9. Zitat Martina :

    einige tausend iPhones, laut Apple.. sind nun mal wirklich bei 9-12 Mio iPhones einige wenige.
    Nehmen wir mal an es wären 12.000 Stück. Das ist dann die unglaublich niedrige zahl von: 0,001 % aller iPhones
    oder Statistisch (was ich bullshit nenne) heist es das jedes 1000 iPhone davon betroffen sein „könnte“…
    oder eben nur die Schweiz ;))
    dazu kommt das, was Brain so schön sagt .. Das wird TOD geschwiegen… tja.. nicht jeder Hersteller Zahlt für schlechte Presse des anderen soviel wie Samsung!

    Krass was Ihr alles wisst – Da geh ich lieber auf den Jahrmarkt zu ner Wahrsagerin das hat mehr Informationsgehalt.
    LACH: Ich bin ja kein Samsung/apple Fan aber in 4-5 Jahren ist Apple unter ferner liefen
    Wenn man in der IT eines lernt das Hypes kommen und gehen.
    iphone war cool am Anfang 3, 3GS, 4er
    (hatte nur wer sich leisten konnte, kein Billig Vertrag möglich, kaufen nur cash übers Ausland, z. bsp. aus italien)
    war eine schöne Zeit, nur TechNerds hatten eins. Frauen eher weniger.
    Und jetzt wenn man auf die Strasse schaut
    Überwiegend nur noch die Leute wo es sich eigentlich nicht ! leisten können
    Man erkennt heutzutage sofort! iphone Besitzer an der Orthographie
    (einfach mal bei appgefahren Kommentare lesen. oder auch hier – Fjuge und co.)

  10. Zitat Martina :

    einige tausend iPhones, laut Apple.. sind nun mal wirklich bei 9-12 Mio iPhones einige wenige.
    Nehmen wir mal an es wären 12.000 Stück. Das ist dann die unglaublich niedrige zahl von: 0,001 % aller iPhones
    oder Statistisch (was ich bullshit nenne) heist es das jedes 1000 iPhone davon betroffen sein „könnte“…
    oder eben nur die Schweiz ;))
    dazu kommt das, was Brain so schön sagt .. Das wird TOD geschwiegen… tja.. nicht jeder Hersteller Zahlt für schlechte Presse des anderen soviel wie Samsung!

    und nicht jeder Hersteller zahlt für Exklusiv Veröffentlichungen (ZvP 2)
    weil er merkt das der Marktanteil gnadenlos weniger wird.
    Weil das Betriebssystem gnadenlos hinterherhinkt und Angst hat das die Userbase das merken könnte.
    Also verschenken die lieber Software um den absehbaren Abstieg zu verlangsamen
    P.S.
    Vor 2 Jahren hätt ich noch jedem ein iphone empfohlen, mittlerweile hat sich das ins Gegenteil verkehrt.Mich fragen laufend Mitmenschen weil ich beruflich damit zu tun hab.

Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*