Home » iPad » iPad Air: Bis zu 24 Stunden als Hotspot einsetzbar

iPad Air: Bis zu 24 Stunden als Hotspot einsetzbar

Als das LTE iPad 3 vor einem Jahr erschien, gewann durch die sehr ausdauernde Batterie ein Feature von iOS Bedeutung, das seit seiner Einführung mit iOS 4.3 eher ein Schattendasein fristete: Der persönliche Hotspot. Wie sich in Praxistests herausstellte, konnte man das iPad 3 knapp 25 Stunden lang als Access-Point via WLAN nutzen. Das iPad Air kommt nun mit einer erheblich kleineren Batterie, erreicht als Hotspot allerdings dennoch die gleichen Werte wie das iPad 3 und iPad 4.

iPad Air Hotspot

Kleine Batterie für große Leistung

Getestet hat das Anand Lai Shimpi von AnandTech. Shimpi ist für sein extensives Hardwarewissen bekannt, besonders wenn es um Apple-Geräte geht. Seine Reviews zählen regelmäßig zu den umfangreichsten im Netz.
Das iPad Air verwendet eine Batterie, die eine Kapazität von 32,4 Wattstunden hat, was im Vergleich zur Batterie des iPad 3 und 4 (42,5 Wattstunden) eher wenig ist. Gleichzeitig ist es Apple aber gelungen, den Verbrauch des Gerätes stark zu senken. Ein nicht unwesentlicher Faktor dabei ist der A7 SoC, der von Samsung in einem 28 nm Verfahren hergestellt wird.
Anand Lau Shimpi wollte es genau wissen und hat einen Praxistest gemacht. Zum Einsatz kamen ein brandneues iPad Air und ein aktuelles MacBook Pro 13 Zoll mit Retinadisplay. Das iPad Air wurde mittels Wireless Tethering als Hotspot für das MacBook Pro genutzt. Die Verbindung wurde mit einer konstanten Übertragungsrate von 100 KB/s belastet. Das iPad wurde dabei nicht weiter verwendet, das Display blieb dunkel.
Erst nach 24,08 Stunden ging das iPad Air in die Knie, und erreichte somit einen mit seinen Vorgängern vergleichbaren Wert, und das trotz der kleineren Batterie. Außerdem hatte Lai Shimpi den iPad 3 Test noch mit einer Übertragungsrate von 50 KB/s durchgeführt.
Im Alltag wird die Laufzeit als Hotspot wohl etwas kürzer sein, da das typische Nutzungsprofil mehr vom Akku verlangt als der durchgeführte Test. Dennoch kann man davon ausgehen, dass das iPad Air sich auch als Hotspot in der Praxis sehr gut schlagen wird.

iPad Air: Bis zu 24 Stunden als Hotspot einsetzbar
3.89 (77.78%) 9 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


5 Kommentare

  1. Hammer

  2. Was bedeutet „in einem 28 nm Verfahren hergestellt wird“, bitte erläutern. Danke.

  3. Richtig geiles Feature. Ich hatte bis vor kurzem einen eigenes Gerät dafür dabei, es hat aber nur 3h durchgehalten. Gut das ich jetzt ein iPad LTE hab :)

  4. Kann mir mal irgendjemand erklären, warum apple einen kleineren Akku einbaut? Wenn man einen genau so großen benutzen würde, würde man es doch viel länger benutzen können, oder?

  5. Warscheinlich ist der neue Akku von der Bauform kleiner und dünner. Mich würde auch mal interessieren, wie stark der stärkste Akku wäre, den man in ein iPad verbauen könnte.