Home » iPhone & iPod » LTE-Technologie: Sony Xperia Z1 sticht das Apple iPhone 5s aus

LTE-Technologie: Sony Xperia Z1 sticht das Apple iPhone 5s aus

Apples iPhone 5s zählt zweifelsohne zu den technisch besten Smartphones am Markt. Dennoch liefern auch einige andere Hersteller weitere Modelle, die dem iPhone 5s in diversen Punkten überlegen sind. Das aktuellste Beispiel stellt unter anderem das Sony Xperia Z1 dar. Während Apples iPhone 5s im LTE-Netz eine maximale Geschwindigkeit in Höhe von 100 MBit/s unterstützt (Download), realisiert das Sony-Smartphone im optimalen Fall nämlich 150 MBit/s.

Die Ursache für diesen Unterschied liegt im verbauten LTE-Modul in den beiden Smartphones. So setzt Apple beim aktuellen iPhone 5s auf ein LTE-Cat3-Modul, die auf die beschriebene Maximalgeschwindigkeit begrenzt ist. Beim Sony Xperia Z1 kommt hingegen ein LTE-Cat4-Modul zum Einsatz, das noch einmal bessere Leistungen bereitstellt.

Diese LTE-Geschwindigkeiten sind nur in Ballungszentren zu realisieren

Wenngleich Sony Xperia Z1 in diesem Punkt optimierte Werte gegenüber dem Apple iPhone 5s bereitstellt, werden die meisten Nutzer diesen Unterschied eher nicht feststellen. So unterstützen aktuell lediglich Vodafone als auch die Deutsche Telekom entsprechende LTE-Geschwindigkeiten. Allerdings trifft dies auch nur auf bestimmte Großstädte zu, sodass allein dieser Faktor kein Grund darstellen sollte, eher zu einem Sony-Gerät zu greifen und anstatt dessen das Apple iPhone 5s im Regal stehen zu lassen.

LTE-Technologie: Sony Xperia Z1 sticht das Apple iPhone 5s aus
4 (80%) 15 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


19 Kommentare

  1. Wieso sollte das kein Grund sein? Telekom und Vodafone sind immerhin die größten deutschen Mobilfunkanbieter und Großstädte gibt’s genügend, in denen ich das nutzen kann. Kuriose Schlussfolgerung von euch.
    Im Übrigen ist es nichts Neues, dass das iPhone 5S wie alle iPhones zuvor bei Marktstart technisch veraltet sind. Nur Applejünger wollen das nicht kapieren, aber auch in meinem Bekanntenkreis wechseln immer mehr wieder zu anderen Marken, weil sie nicht mehr einsehen, für veraltete oder gar fehlende Technik zu viel Geld zählen zu müssen. Die Überzeugungskraft von Apples Präsentationen nimmer mehr und mehr ab und im täglichen Umgang mit den iDevices gibt es immer wieder überflüssige Ärgernisse. In 2 Jahren wird Apple nicht mehr sein als einer von vielen.

  2. @Randy
    Ist doch klar warum: weil der Großteil der iPhone-Käufer in Dörfern leben und nicht in Großstädten, weswegen sich die theoretisch 50% bessere Bandbreite nicht lohnt ;D

    Bevor mir jemand zu doof kommt und mich wieder als Android-Fanboy tituliert: Ich hab selbst 2 iPhones, aber bin nicht blind.

  3. @Randy und @Dizzle: Solch eine Diskussion können wohl nur Kinder bzw. Jugendliche mit Halbwissen führen. Soviel dummes Zeug habe ich selten gelesen :D

  4. der grund ist wohl eher folgender:
    bei hiesigen mobilfunktarifen ist bei einer 150er verbindung viel mehr monat nach aufbrauchen des inclusivvolumens vorhanden ;-)

    davon ab, ob ich jetzt ne 100er oder 150er verbindung habe, ist beides sauschnell im vegleich zu 3G. und schneller als in echtzeit kannste nen video auch nicht gucken ;-)

  5. hier ist übrigens mal ein kleiner test, der zeigt, dass das iphone im schnitt trotzdem besser wegkommt und sogar in großstädten mehr up und downloadraten hat

    http://www.zdnet.de/88176827/lte-wettlauf-apple-iphone-5s-gegen-sony-xperia-z1/

  6. @ben

    Schön, dass Du auf diesen Test hinweist. Die meisten Apple-Nutzer haben schon kapiert, dass formale Leistungswerte noch lange nicht dafür sorgen, dass das Gesamtpaket stimmt. Die meisten Android Handys haben mehr RAM, höhere Taktrate und auf dem Papier bessere Leistungswerte als das iPhone. Wenn es jedoch um die tatsächliche Handlichkeit, die tatsächliche Nutzbarkeit und um in der Praxis gemessene Werte geht, dann führt doch immer wieder das Gesamtpaket iPhone. Das ist wie bei DSLR Kameras und dem Megapixel-Rennen. Mehr Mega-Pixel bedeuten nicht gleich bessere Fotos ;-)

  7. Halbwissen? Hier geht es um ein LTE Modul, welches für alle anderen Smartphones gleich sein wird. Wenn die Hersteller so dämlich sind diese optimal darauf einzustellen, kann das Modul wohl nichts? Stellt euch doch mal vor umwieviel schneller das iPhone mit einem LTE-Cat4 ist und um wieviel es teurer wäre.

  8. Randy und Dizzle sind mal wieder zwei neue ahnungslose Android-Fanatiker, welche einfach ihr mieses Androidmüll schön reden möchten ;)
    Das iPhone ist selbst bei einem Alter von 2 Jahren einigen aktuelleren Androidphones überlegen, daher kann die Technik nicht schon beim Start veraltet sein.
    iPhones wie auch iPads können ihre hohe Leistung wirklich umsetzen und lange Zeit halten, nicht wie Androidgeräte welche mit vollgepushter Hardware nach nur einigen Monaten zum stecken und hängen anfangen!
    Zudem können sie Leistung nicht effektiv umsetzen und da ist es nur logisch, dass sie schnell einbricht.

    Gruß

  9. @KingKong
    Nur zu blöd, dass ich selbst nen iPhone hab, gellle oder gibt es einen anderen Grund weshalb du mir doof kommst? Sry, aber die Downloadraten für das iPhone hätt ich schon gerne höher. Schön, wenn du dich mit weniger Hardware zufrieden gibst.

  10. Dizzle ganz offensichtlich hast du kein iPhone, denn dann wüsstest du, dass Apple der Konkurrenz in Sachen Performance weit überlegen ist ;)
    Und du kannst verdammt Froh sein, wenn du je kurzfristig 100 mbit/s in der Praxis erreichst!
    100 mbit/s und mehr dauerhaft in der Praxis zu halten wird erst in ferner Zukunft möglich sein! Daher reicht das Modul im 5S derzeit vollkommen aus. Module im 150er Bereich sind derzeit überflüssig und dienen nur um auf dem Papier zu glänzen, aber das ist ja bei Androidphones schon länger bekannt ne ;)

    Gruß

  11. An der Performance hab ich bisher nie gezweifelt oO. Aber weit vorraus der Konkurrenz zu sein? Naja ~ Ich hab zwar „nur“ das 4S und kein LTE, aber so eindeutig ist der Vorsprung nicht. Ich weiß jetzt nicht mit was für Android Handys du mal dran warst (wahrscheinlich wohl nur die 50€ Dinger im Mediamarkt), aber allzu sehr blenden lass ich mich auch nicht, weswegen ich auch nicht auf die 5 umgestiegen bin. All die Funktionen die mit dem iOs7 kommen, hätt ich z.B. schon viel eher gewünscht und waren ja angeblich lange für Android draußen.

    Das man in der Praxis nie die Werte bekommt, die auf dem Papier stehen ist mir klar, aber ein neueres Modul wird wohl vorraussichtlich etwas mehr Leistung als ein älteres. Weshalb sich Apple da aber zurückhält, und genau das kotzt mich an, ist damit sie später ein „neues“ Modell rausbringen können und das als neu verkaufen können. Es gibt ja nicht mal ein leistungsfähigeres Modell, wenn man mehr Geld bezahlen würde…

  12. Ebenso kotzt es mich an, dass sich manche als absolute Apple-Prohleten aufführen und sich in die Menge der langjährigen Apple-Käufer einreihen zu wollen, obwohl sie vielleicht gerade mal seit der letzten oder vorletzten iPhone Generation dabei sind??? Da schämt man sich manchmal ja fasst mal Apple gekauft zu haben! Früher hatten wir schon nen iMac, da gab es iPod und iPhone noch gar nicht! Man war stolz etwas anderes zu haben. Dem Mainstream aus Trotz kein Windows. Aber jetzt kommen solche Möchtegern-Angeber, da will man ja fast kein Apple mehr kaufen…

  13. Das was der Markt haben könnte und was er braucht sind zwei verschiedene Sachen mein Lieber!
    Man könnte Smartphones mit 12-Kern-CPUs herstellen jedoch wäre dies überflüssig..man könnte Gigabit-Module für LTE verbauen was ebenso sinnlos wäre.
    Apple „blendet“ niemanden, sondern sie bringen Produkte auf den Markt die auch reif und sinnvoll sind!
    Und ich teste jedes High-End-Gerät da ich mich für diesen Bereich privat sehr interessiere, daher kann ich auf persönliche Erfahrungen zurück greifen. Mich interessieren weder Benchmarks noch gepushte Tech-Daten, da die Realität immer anders aussieht!
    Was Windows angeht muss ich dir jedoch zustimmen->too mainstream .. Mac OS rules ;)

    Gruß

  14. Diese Diskussionen sind so lächerlich einfach!!! Mal wieder die elende Grundsatzdiskussion die man in jedem Bereich führen könnte! Es ist ganz einfach..fahr ein Hyundai oder fahr nen benz!jedem seins!ihr Androiden könnt euch blenden lassen weiterhin mit euren 2 Gig RAM quad core Prozessoren und eurem tollen Betriebssystem was nicht mal darauf angepast ist!

  15. Ohne Zweifel verkauft Apple gute Geräte, aber nicht alles was sie machen ist Gold.

    Wenn du jedes High-End-Gerät getestet hast und dich nicht für Benchmarks interessierst, nehme ich mal an du hast die Dinger nicht gekauft, sondern mal in nem Store bloß eingeschaltet und für 5 Minuten angeschaut? Oder nimmst du eigene Techdaten auf?

    Aber gut, ich gehöre wahrscheinlich tatsächlich zu einer Randgruppe, die ihre Geräte gerne auf ihre Grenzen reizen. Nicht jeder haut wahrscheinlich XBMC auf seinen iPhone und versucht damit 1080p 10Bit Hi10P-Videos zu decoden, was momentan traurigerweise weder iPhone noch irgend ein Android-Gerät richtig kann. Allerdings haben in dieser Sache Mutli-Cores einen großen Vorteil und da würd ich mir wünschen, wenn tatsächlich mal 12-Kern CPU Smartphones rauskommen.

  16. Zitat Randy :

    Wieso sollte das kein Grund sein? Telekom und Vodafone sind immerhin die größten deutschen Mobilfunkanbieter und Großstädte gibt’s genügend, in denen ich das nutzen kann. Kuriose Schlussfolgerung von euch.
    Im Übrigen ist es nichts Neues, dass das iPhone 5S wie alle iPhones zuvor bei Marktstart technisch veraltet sind. Nur Applejünger wollen das nicht kapieren, aber auch in meinem Bekanntenkreis wechseln immer mehr wieder zu anderen Marken, weil sie nicht mehr einsehen, für veraltete oder gar fehlende Technik zu viel Geld zählen zu müssen. Die Überzeugungskraft von Apples Präsentationen nimmer mehr und mehr ab und im täglichen Umgang mit den iDevices gibt es immer wieder überflüssige Ärgernisse. In 2 Jahren wird Apple nicht mehr sein als einer von vielen.

    5S beim Marktstart veraltet? Warum müssen die Androidjünger immer mit so dämlichen Argumenten vorpreschen. Ist langsam peinlich….

  17. Erstens besteht so ein Gerät aus Hard UND Software. Und Apple hat z.B. einen Fingerabdrucksensor so integriert das es wirklich gut funtioniert. Gab es zwar im Smartphone schon früher aber offenbar nicht so elegant integriert. Aber Androidfanboys MÜSSEN sowas halt ausblenden. Das iPhone wieder mal eine Vorreiterrolle im etablieren von Fingerprintsensoren und 64 Bit OS. ;-)

  18. Genau das ist der Punkt, natürlich hat Apple es nicht nötig einen Octacore einzubauen, sie haben ihre Technik und das OS soweit im Griff das sie das auch mit wenigen Ressorcen hinbekommen. Natürlich gibts auch Geräte anderer Hersteller die in vielen Bereichen besser sind als Apple Geräte. Darum bringt Apple aber noch lange nicht veraltete Technik raus. Ich würde ja nicht auf Idee kommen das Nokia Lumia 1020 als veraltet zu bezeichnen nur weil es kein 64 Bit OS und kein Fingerprintsensor hat.
    Wäre ja absurd. Aber irgendwie tust du einem schon leid, lungerst hier im Apple Forum rum und musst in deinem missionarischem Eifer solchen Schwachsinn posten…

  19. Jetzt plapperst du das mit dem „Leid tun“ sogar nach. Spricht doch für sich. LOL.

    Junge, überleg mal, dies ist ein Apple Forum und jetzt schau mal was du hier so postest. Vielleicht fällt dir ja was auf ;-)