Home » Sonstiges » Tragbare Technologien: Die Highlights der CES 2014

Tragbare Technologien: Die Highlights der CES 2014

Während wir noch immer auf die Smartwatch von Apple warten, haben einige Hersteller bereits bewiesen, welche Produkte in Zukunft von den Nutzern am Handgelenk getragen werden sollen. Auf der aktuellen CES Messe in 2014 wurden einige tragbare Technologien enthüllt, wobei wir euch in diesem Beitrag die besten Optionen vorstellen.

Für viele Experten zählen tragbare Produkte, wie Smartwatches und Sportbänder, zu den nächsten Highlights des Jahres 2014. Apple soll laut einem Bericht vom Wall Street Journal bereits einige Mitarbeiter abgestellt haben, um an der iWatch zu arbeiten, die in einigen Monaten enthüllt und auf den Markt kommen soll. Bis dahin halten wir euch nun mit den Neuheiten anderer Hersteller aus dem Bereich der tragbaren Elektronik auf dem Laufenden.

Pebble Steel Smartwatch

Pebble Steel Smartwatch

Der Hersteller Pebble beeindruckte auf der CES-Messe mit der zweiten Generation der Smartwatch Pebble Steel, die eine deutliche Weiterentwicklung im Vergleich zum Vorgänger darstellt. Aus dem Werkstoff Stahl wird diese Uhr gefertigt, wobei einige verschiedene Ausführungen und Farben zur Verfügung stehen. Zudem setzt Pebble auf das kratzfeste Gorilla Glas von Corning, das fortan das E-Ink-Display vor äußeren Einflüssen schützt. Neben der neuen Smartwatch zählt aber auch der neue Pebble App Store als ein Highlight für die Nutzer. Somit spricht Pebble einige Entwickler an, die ihre Applikation für die Smartwatches entwickeln werden.

Die Pebble Steel Smartwatch kostet 249 US-Dollar und kann ab sofort im Online-Shop des Herstellers vorbestellt werden.

LG Lifeband Touch

LG Lifeband Touch Sportband

Im Vergleich zur Pebble Steel ist die LG Lifeband Touch in erster Linie für sportliche Nutzer zu empfehlen, die ihre Aktivitäten messen und transparent auswerten möchten. LG liefert das Sportband zudem mit In-Ear-Kopfhörern aus, die die Herzfrequenz messen.

Die Südkoreaner liefern mit dem Lifeband Touch also eine Alternative zum Nike FuelBand oder auch dem FitBit. Dabei punktet LG vor allem mit moderner Technik, wobei in diesem Zusammenhang vor allem das OLED-Display mit einer Touchscreen-Funktion zu erwähnen ist.

Das LG Lifeband Touch wird im ersten Quartal 2014 zum Preis von 180 US-Dollar auf den Markt kommen.

Basis Carbon Steel

Basis Carbon

Tragbare Technologien eignen sich nicht nur zur Umsetzung einer Smartwatch oder auch von einem Sportband, sondern auch zur Realisierung von Uhren, die Werte zum Schlafen liefern. Die Basis Carbon Steel erledigt diese Funktion und misst abseits von Bewegungswerten in erster Linie auch einige wertvolle Daten zur Auswertung der nächtlichen Aktivitäten.

Die Basis Carbon Steel kostet 199 US-Dollar und ist ab dem 21. Januar 2014 erhältlich.

Razer Nabu

Razer Nabu tragbares Gerät

Der Hersteller Razer stellt mit der Nabu ein Fitness-Tracking-Gerät zur Verfügung. Dabei fokussiert sich Razer auf ein Gesundheitsband mit diversen bekannten Funktionen einer Smartwatch. Damit stellt das Razer Nabu eine vollwertige Lösung der aktuellen Funktionen dar, die von vielen verschiedenen tragbaren Geräten umgesetzt werden. Die Darstellung sämtlicher Inhalte erfolgt jedoch nur auf einem kleinen LED-Display.

Der Preis für das Razer Nabu wird wohl 49 US-Dollar betragen. Informationen zur Verfügbarkeit stehen noch nicht zur Verfügung.

Tragbare Technologien: Die Highlights der CES 2014
4.15 (83.08%) 13 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


8 Kommentare

  1. Also, mich hat bis jetzt noch keine smartwatch auch nur ansatzweise überzeugt. Außer die (und ja, das ist kein Spaß, sondern nur eine ehrliche Meinung) von Samsung. Aber die akkulaufzeit geht natürlich GAR NICHT! Das ist absolutes no go.

  2. Auf die iwatch kann man wenn man ein brauchbares Produkt haben will noch lange warten Akku Laufzeit wird das Problem sein wenn jemand glaubt das Apple das dieses Jahr hin bekommt der träumt oder seit ihr mit dem Akku vom iPhone zufrieden?

  3. Garmin Vivofit ?

  4. Sehe das auch so das die Samsung Gear die beste bisher ist. Die Akkulaufzeit ist laut meinem Bruder auch gar nicht so schlimm. Wenn man damit nicht den ganzen Tag fotografiert, filmt, musik steuert oder gar telefoniert, dann kommt er auf ca 3-4 Tage. Er nutzt Sie hauptsächlich um zu sehen wer anruft und um whatsapp nachrichten und alle anderen push Nachrichten zu sehen.

  5. Eine Frage: kann man mit einer dieser Uhren telefonieren? Denn was nützt einem eine Smartwatch wenn man doch jedes mal das Handy aus der Tasche ziehen muss?

  6. Zitat Apfeluser :

    Eine Frage: kann man mit einer dieser Uhren telefonieren? Denn was nützt einem eine Smartwatch wenn man doch jedes mal das Handy aus der Tasche ziehen muss?

    Ja kann man nur macht dass wohl kaum jemand im Alltag da keiner Lust hat jeden im Umfeld mithören zu lassen.

  7. Welche „Experten“ meint ihr? Die Dummschwätzer-Analysten, die Blogs, die jeden Unsinn verbreiten oder die selbsternannten Experten-Deppen, die keine Ahnung haben. Apple wird einen Scheiß tun und so einen Unsinn produzieren.

  8. Apple wird mit Sicherheit nachziehen aber ich glaube kaum dieses Jahr.

Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*