Home » iPad » MS Office für das iPad steht in den Startlöchern

MS Office für das iPad steht in den Startlöchern

Medienberichten zufolge könnte eine iPad freundliche Microsoft Office Version noch im ersten Halbjahr 2014 veröffentlicht werden. Mitte Juni 2013 gab Microsoft bereits eine Office Version für das iPhone als Download frei. Microsofts iPhone Anwendung setzt dabei ein Office-365-Abonnement voraus. Ähnlich wird auch der Vertriebsweg der angepassten iPad Version realisiert werden. Im Oktober letzten Jahres verkündete der ehemalige Microsoft CEO Steve Ballmer, dass Office für das iPad sich noch in  Arbeit befindet und man zunächst die Veröffentlichung einer  touch-optimierte Version für Windows forciere. Nun sieht es allerdings ganz danach aus, als würde Office für das iPad das zeitliche Rennen machen. Das zumindest habe Mary Jo Foley von ZDNet.com  wohl jüngst von Microsoft-Insidern in Erfahrung gebracht.

MS Office für das iPad

Sollte MS Office für das iPad wirklich vor der an touch-optimierten Version für Windows erscheinen, würde das einen deutlichen Strategiewechsel bei Microsoft bedeuten. Eigentlich liegt es ja auf der Hand, dass neue Software zunächst exklusiv für den Kundenstamm aus dem eigenen Haus angeboten wird. Bei der touch-optimierten Office Version könnte Microsoft nun aber eine Ausnahme machen. Den Informationen von Foleys zufolge soll sich Microsofts-Chefetage  auf Drängen vom Office-Team für eine sofortige Veröffentlichung nach der Fertigstellung von MS Office für das iPad entschieden haben. Dabei soll auch in Kauf genommen werden, dass der Releasezeitpunkt vor der Veröffentlichung der Touchdisplay-freundlichen Office Version für Windows liegen könnte.

Den aktuellen App-Store-Bewertungen der Office Anwendung für das iPhone nach ist der Ruf nach einer iPad Version beständig. Die Arbeit mit Office auf dem kleinen iPhone Display mache wenig Sinn. Auf dem iPad ist die App unbrauchbar. Mary Jo Foley ist sich jedenfalls sicher, dass MS Office für das iPad kommt und zwar schon früher als erwartet. Das Office 365-Home-Premium-Abonnement schlägt pro Jahr mit 99 Euro zu Buche. Unterstützt werden pro Abo 5 PCs oder Macs sowie 5 Smartphones.

(via)

MS Office für das iPad steht in den Startlöchern
3.87 (77.33%) 15 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


5 Kommentare

  1. iWork bietet alles was man braucht… Und es ist meiens Erachtens ein wesentlich angenehmeres Arbeiten.
    Und das komplett ohne Abo!

    Aber auch hier gilt wieder, jeder wie er es mag :)

  2. Sollte es bei MS zukünftig nur diese Abo-Schiene geben, ist das ein Grund mehr, komplett zu wechseln.

  3. Benutze Page und Numbers, für den Hausgebrauch und im kleinen Rahmen auch für Geschäftszwecke vollkommen ausreichend. Für richtig „windige“ Tabellen kommt man natürlich an MS Office nicht vorbei. Ich denke aber das MSFT auf mitel- bis langfristige Sicht Probleme bekommen wird wenn der Wettbewerb Office-Programme für lau rausgibt..

  4. Zitat Joe :

    Sollte es bei MS zukünftig nur diese Abo-Schiene geben, ist das ein Grund mehr, komplett zu wechseln.

    Adobe fährt doch jetzt auch die Aboschiene mit der CC Kollektion und die möchte ich bestimmt nicht auf meinem MacPro verzichten

  5. Also mir kommt MS Office nicht auf das Pad. Auf dem Mac habe ich es nur wegen der beruflichen Notwendigkeit, genutzt wird es aber äußerst selten. Zu 99% sind Pages und Numbers die richtige Wahl für mich.

Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*