Home » Sonstiges » WhatsApp: User nutzen Downtime um sich nach Alternativen umzuschauen

WhatsApp: User nutzen Downtime um sich nach Alternativen umzuschauen

WhatsApp ist seit einigen Stunden bereits down. Offiziell heißt es, dass zurzeit Server-Probleme vorliegen, die aber zeitnah gefixt werden sollen. WhatsApp lädt und lädt und lädt. Es ist nicht die erste Downtime des aktuell noch beliebtesten Multimessengers, dennoch vermuten viele Nutzer, dass der heutige WhatsApp Ausfall etwas mit der Übernahme durch Facebook zu tun hat. Zieht Facebook gerade die gesamten WhatsApp Server um? Programmieren die Facebook-Experten den grünen Multimessenger gerade fleißig um? Kommt jetzt die Bling-Bling-Werbung? Oder wird WhatsApp gänzlich eingestampft? Fragen über Fragen, die zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht beantwortet werden können.

WhatsApp geht nicht mehr: Na und?

Ein Großteil der WhatsApp User nutzt allerdings die kleine Auszeit um sich nach den einschlägigen Alternativen wie etwa Threema, Telegram, Joyn oder Viber umzuschauen und zu informieren. Welcher Multimessenger kommt aber als wirkliche Alternative in Frage? Wohin werden wohl die meisten meiner Kontakte wechseln? Wieder Fragen über Fragen. In einem gesonderten Artikel haben wir bereits die prominentesten Alternativen zu WhatsApp vorgestellt. Im selben Atemzug fragten wir auch unsere Leser, ob denn nun ein Wechsel nun angestrebt, oder WhatsApp weiterhin auf dem Smartphone verweilt? Im Ergebnis kann festgehalten werden, dass die Mehrzahl WhatsApp weiterhin nutzt, da einfach die meisten Kontakte vorhanden sind. Warum ein Wechsel nach der Facebook-Übernahme (warum erst jetzt?) angestrebt wird ist vielen schleierhaft. Was ändert sich denn durch die Übernahme von Facebook? Im Kern eigentlich nichts und dennoch diskutiert die ganze Welt. Ich bin jedenfalls mehr als gespannt, ob WhatsApp nun zum nun Tode verurteilt ist oder weiterhin als der führende Multimessenger bestehen bleibt. Bei Threema halten sich jedenfalls die Kontakte, zumindest bei mir in Grenzen. Ein bis zwei Leute auch bei Line anzutreffen, glaube ich zumindest. Viber ist schon länger installiert aber tümpelt so vor sich hin. Ganze vier Kontakte warten hier auf mich.

Fakt ist jedenfalls eines, sollte ein Wechsel angestrebt werden, dann müssen alle an einem Strang ziehen. Fünf Messenger gleichzeitig zu nutzen macht nicht viel Sinn oder wie seht ihr das?

Update: Es ist 23:03 Samstag Abends und WhatsApp ist immer noch down. 

Update# 2: WhatsApp geht wieder. Viel Spaß Leute!

Neben unserer Webseite könnt ihr uns auf FacebookGoogle+ und Twitter besuchen. Für Feedback und Anregungen – sei es dort, in den Kommentaren oder via eMail – sind wir stets dankbar. Alternativ könnt ihr auch unsere kostenlose Apfelnews App auf euer iPhone laden und dank Pushbenachrichtigungen immer auf dem aktuellsten Stand bleiben.

WhatsApp: User nutzen Downtime um sich nach Alternativen umzuschauen
3.91 (78.18%) 22 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


31 Kommentare

  1. Bin ernsthaft am überlegen zu wechseln.
    Mit den Kontakten, wie beschrieben, ist dass natürlich so ne Sache….

  2. Ja das nervt! Dummes Facebook

  3. Ich und auch schon einige meiner Kontakte haben bereits zu threema gewechselt. Warum? Weil es zurzeit über die sicherste Verschlüsselungstechnologie verfügt! Und auch die Optik ist sehr ansprechend.

  4. Nur zu wechseln, weil der Stern Threema sagt, der Artikel “Jetzt” Wechseln 5000 mal geliked und geteilt wird? Vermutlich weil der Stern sich mit bei Threema eingekauft hat und nun die Millionen mhh ich meine Milliarden wittert? Och nö Leute…Wisst ihr was? Ich warte einfach bis nächste Woche alle wieder zu WhatsApp wechseln weil denen das auf den Keks geht über zig Messenger hinweg zu kommunizieren und letztlich wieder bei WhatsApp landen ;) In diesem Sinne. Genießt die Zeit ohne WhatsApp und gut ist :)

  5. Die Server sind wieder verfügbar!

  6. Dass die Server mal abkacken gab es auch schon vorher und muss rein gar nichts mit Facebook zu tun haben…..
    Jetzt zu wechseln nur aus Prinzip oder weils andere machen ist völlig idiotisch.
    Solang WhatsApp noch genauso funktioniert bleib ich auch dabei.

    Scheiß doch auf Verschlüsselung hier und da…die Daten wo ich über WA hin und herschiebe sind nichts schlimmes von daher ist es mir herzlich egal wer die hat..

  7. Wenn die sogenannte kritische Masse von ca. 10% gewechselt hat, kippt WhatsApp!
    Und Pappnase IPete: Leute wie Du zögern positive Entwicklungen hinaus, Spiesser ohne ein Fünkchen Gefühl für Datenschutz usw. und hinterher heulst du dann herum, wie schlecht die Welt doch ist …

  8. Alessandro, du bist ein Idiot sondergleichen und hast rein gar nichts kapiert. Solche Leute wie du braucht die Welt.

  9. Zitat Henry :

    Alessandro, du bist ein Idiot sondergleichen und hast rein gar nichts kapiert. Solche Leute wie du braucht die Welt.

    Die Idioten sind die wo jetzt aufgrund dieser Meldung wechseln obwohl die Unsicherheit WhatsApps schon sehr lange bekannt ist…Und 80% derer nutzen dazu noch Facebook oder anderen Plattformen was sich einfach widerspricht…

    Kannst du denn einen sinnvollen Grund für den Wechsel nennen?
    Die Daten wo 99% der User dort abgeben sind einfach unwichtig und von keinem wert..

  10. Man kann Nachrichten senden, nur kommen sie nicht an :-D

  11. Man kann senden und die kommen an :O :-)

  12. Telegramfinde ich eine gute Alternative.

  13. Dass störende an der Sache ist dass alle die bisher das einzig große whatsapp genutzt haben nun auf mehrere Messenger gesplittet sind. Soll ich mir jetzt 5 verschieden Apps deswegen zulegen um mit allen total unübersichtlich in Kontakt zu bleiben? Bestimmt nicht…

    Dass sehen viele andere auch so daher schätze ich dass WhatsApp auch bald wieder einen Rücklauf von ehemaligen Usern hat.

  14. Das Zeug von wenig Intelligenz!
    Vor allem Ipete!!

    Problem ist doch nur die scheiss Bequemlichkeit der Menschen die nur wechseln, wenn andere damit anfangen!
    Whats app hat auch bei Null angefangen du spasti, d.h das andere User damit anfangen sollte umzusteigen und der Zuckeridiot steht da mit sein Whats app!
    Aber leider ziehen zu weniger mit und genau da liegt das Problem, sonst nichts!

    In 48h haben 400k Menschen tatsächlich Geld ausgeben für eine “sichere” App wie threema, ob Stern davon berichten, oder sich ca 4500user im AppStore sich alle irren können, kannst du halten wie der auf dem Dach, aber die machen zumindest den ersten Schritt zu wechaelb anstatt so ein Müll zu schreiben, sorry!

  15. Alessandro: wenn du Zuhause den Briefkasten öffnest und all deine Briefe etc. wären regelmäßig geöffnet, müsstest du ja auch damit fein sein, hast ja nichts zu verbergen, oder? Nichts anderes passiert bei WhatsApp, nur dann würdest du es mehr spüren. Dein Argument “Ich ändere nichts, weil die anderen es auch nicht tun” ist Quatsch – die Intelligenten beginnen und die Schafherde folgt hoffentlich bald. Bist Du ein Schäfchen, Alessandro?

  16. MySMS ! Beste Alternative man kann da auch vom pc aus schreiben und empfangen …. In der Art wie i Message !! Coole Sache ! Mein Favorit !!!!!

  17. Thomas AppSamHua

    100 Prozent Allessandros Meinung.

  18. So liebe App Entwickler jetzt ein Programm schreiben was wie bei einem Email Programm einfach auf alle Messinger zugreift.

  19. Welchen Wert die Daten vom Whatsapp haben zeigt schon die horrende Summe, die Facebook dafür ausgegeben hat. Allein das sollte einen zum Nachdenken bringen.
    Wer jetzt sagt es ginge darum einen Konkurrenten auszustechen, hat folgendes nicht bedacht: Solange die nichts ändern sind die 19 Mrd. rausgeschmissenes Geld. Facebook finanziert sich über Werbung. Dn größten Nutzen für FB bedeuten also die Daten, da Unternehmen viel Geld für individuell platzierte Werbung zahlen.

  20. Möchte ich wirklich einem werbefinanzierten Konzern wie FB mein Adressbuch aus meinem Smartphone überlassen, in dem handynummern, Festnetznummern, Anschriften, mailadressen, IM Adressen drinstehen; von Familie, Freunden, Geschäftspartnern und Kunden? Wo dann auch noch alles über mich in einen Zusammenhang zu bringen ist?

  21. Irgendwann werden Informationen über Kriege entscheiden, und nicht die militärische Ausrüstung. Man sollte sich nur mal vorstellen was es bedeutet, wenn man über riesige Datensammlungen Verbindungen zwischen Personen feststellen kann. Widerstands-Zellen und deren Mitglieder könne systematisch ermittelt werden. Der kannte den, der kannte den, die kannten sich gegenseitig. Einzelne Daten sind längst nicht so interessant wie Zusammenhänge. Und davon hat Facebook nun über die Whatsapp Datenbank genug. Der einzelne Bürger schwächt sich selber. Und der kann auch nichts dagegen machen, weil er eine Marionette ist. Aber nur so lange, bis er endlich selbst etwas tut! In diesem Fall ist es Whatsapp den Rücken zu kehren!

  22. Thomas AppSamHua: Na Du Schäfchen, denkst eben nur bis zur nächsten Häuserecke – lies dir mal die anderen Kommentare durch und denke naaaaaach. Die Welt ist mehr, als Bildzeitung lesen, Fastfood mampfen und CDU wählen … ;-)

  23. Thomas AppSamHua

    Nur Fastfood trifft auf nich zu.

    Nur auf Whars apo verzichten wg. FACEBOOK kauf ? niemaks

  24. Weitere einträge laden button geht immernoch nicht man!!! Und ganz sicher werd ich auf whats app verzichten allein schon wegen den bullen die das mitlesen können!!!

  25. Thomas AppSamHua

    Und von WhatsApp mal abgesehen zig Millionen Deutsche nutzen Payback, deren mögliche Datennutzung ist theoretisch schlimmer. @ ÄPFELCHEN

  26. Zitat Äppelchen :

    Alessandro: wenn du Zuhause den Briefkasten öffnest und all deine Briefe etc. wären regelmäßig geöffnet, müsstest du ja auch damit fein sein, hast ja nichts zu verbergen, oder? Nichts anderes passiert bei WhatsApp, nur dann würdest du es mehr spüren. Dein Argument “Ich ändere nichts, weil die anderen es auch nicht tun” ist Quatsch – die Intelligenten beginnen und die Schafherde folgt hoffentlich bald. Bist Du ein Schäfchen, Alessandro?

    Dein Vergleicht hinkt dermaßen….
    Zudem hab ich dieses Argument nie genutzt da ich es nichtmal so sehe von daher auch falsch.

  27. Mir war bei der Downtime so lw dass ich beschlossen habe zu bloggen. Richtig lustig was passiert wenn man mal kein WhatsApp hat.

  28. Ich, als nicht- Facebook Nutzer finde den Kauf schon bedenklich. Vorher hat halt keiner wirklich gewusst, was Whatsapp mit den Daten macht. Wussten die bei Whatsapp selbst wohl auch nicht und haben nur Verluste eingefahren. Aber nach dem Kauf von FB wird wohl klar sein, was nun geschieht. Daher hab ich mir mal Threema geholt. Ist fast identisch wie Whatsapp, nur mit dem Unterschied, dass es verschlüsselt ist und von FB unabhängig ist. Ist jedem selbst überlassen ob das allein Grund genug ist um zu wechseln. Aber ich war nicht schlecht erstaunt, wie viele Leute auf meiner Kontaktliste bereits Threema hatten.

  29. Ich bleibe definitiv bei whatsapp weil es im Moment kein Sinn macht zu wechseln…
    Facebook hat ohne hin schon meine Daten, da werde ich doch nicht anfangen rum zu heulen nur weil die jetzt ein bisschen mehr wissen.
    Außerdem bezweifle ich dass wenn sich ein Messenger durchsetztes wird, dass dieser nicht auch eines Tages von Facebook oder im schlimmsten Fall google auf käuft.

  30. Thomas AppSamHua: & Alessandro: Mäh, Määääh, Määääääääääääh!

  31. Zitat Äppelchen :

    Thomas AppSamHua: & Alessandro: Mäh, Määääh, Määääääääääääh!

    Du bist geistig nicht ganz anwesend oder?

Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*