Home » App Store & Applikationen » Microsofts Office-Suite für das iPad dominiert die App Store Charts

Microsofts Office-Suite für das iPad dominiert die App Store Charts

Wenige Tage nach der Veröffentlichung von Microsofts Office Suite für Apples iPad rangieren die Apps Word, Excel und PowerPoint auf den ersten drei Plätzen in der Rubrik der kostenlosen iPad-Apps. Dies trifft nicht nur auf die deutschen Charts zu, sondern auch auf den US-amerikanisches Ableger sowie einige weitere Länder. Zahlreiche Nutzer haben wohl auf die Office-Apps von Microsoft gewartet.

App Store Charts

Wie Ihr im oben dargestellten Screenshot sehen könnt, belegen zudem nicht nur die drei besagten Office-Apps von Microsoft die Top 3 der iPad-Gratis-App-Charts, sondern auch das neu gestaltete Microsoft OneNote die vorderen Plätze dieser Aufstellung.

Microsoft setzt bei den neuen Office-Apps auf eine Freemium-Variante, sodass bestimmte Funktionen mit einem kostenpflichtigen In-App-Kauf freigeschaltet werden können. Die Kosten betragen hierfür 99 Euro pro Jahr für ein Abo von Microsoft Office 365 oder wahlweise 9,99 Euro pro Monat. Die Bewertungen der Nutzer aller drei neuen Office-Apps von Microsoft sind nicht allzu positiv, wobei vor allem die In-App-Käufe kritisiert werden.

Office für das iPad

Microsofts Office-Suite für das iPad dominiert die App Store Charts
4 (80%) 3 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


9 Kommentare

  1. Aber nur weil es jeder haben will, gratis dran steht und man dann abgezockt wird

  2. Klar, gratis ausprobieren kann man ja. Ob viele dann das Abo abschliessen ist und bleibt fraglich. Schön ist es trotzdem das Microsoft jetzt eingeknickt ist…

  3. Was kann man denn in der gratis version machen? Dokumente öffnen und ansehen die man per mail bekommt? Das würde mir schon reichen.

  4. Wenn man das Abo braucht, dann sollte man es bei Amazon bestellen und spart gute 30 Euro.
    Ich habs auch runtergeladen.

  5. Wer lesen kann, ist klar im Vorteil.
    Mich wundert es, dass die Leute wie verrückt die Apps gratis laden und sich dann über die InApp Käufe wundern, dabei steht klar leserlich, dass nur das Betrachten der Dokumente kostenlos ist. Wer mehr will, muß zahlen.
    Unabhängig davon finde ich den Preis für das 365 Abo ne Nummer zu fett und verzichte dann doch lieber…

  6. … dito

  7. Vor allen Dingen ist das totaler Quatsch, weil man wird auch in anderen Programmen lesen kann … Das Abo ist voll die Verarschung! Ich arbeite hauptsächlich mit Page & Co!

  8. Scheiß-Texterkennung, sollte natürlich WORD heißen!

  9. Also ich find’s super!
    Bei Amazon kriegt man für 63€ ne einjährige Lizenz, mit der kann man dann sowohl auf dem eigenem PC / Mac als auch auf mobilen Geräten alle Office Programme nutzen. Da kann man echt nicht meckern. Für Studenten bekommt man sogar für 70€ eine 4-jährige Lizenz. Darin enthalten sind natürlich alle Updates, d.h. wer jetzt zuschlägt, kann im Herbst auf Office for Mac 2014 updaten.
    Ich muss hier zugeben, dass Microsoft ein m.E. wirklich attraktives Angebot aufgestellt hat! (Auch für Privat Kunden)