Home » iPad » Apple Universal-SIM kommt wohl nicht ins iPhone

Apple Universal-SIM kommt wohl nicht ins iPhone

Im Rahmen der Markteinführung der diesjährigen iPads hat Apple eine Universal-SIM eingeführt, die aber nur unter bestimmten Umständen zum Einsatz kommt. Greg Joswiak hat dazu in einem Interview erklärt, dass das iPhone wohl eher nicht mit einer solchen Funktion ausgestattet wird.

Mithilfe der Apple-SIM kann man zwischen unterstützten Netzbetreibern hin- und herwechseln. Dies ist momentan aber nur in den USA und Großbritannien überhaupt möglich, weshalb sich die deutsche Seite dazu ganz und gar ausschweigt. Doch selbst in den USA scheint das Feature unter den Netzbetreibern nur mäßig gut anzukommen, so wird für AT&T ein SIM-Lock aktiviert, nachdem die Apple-SIM im AT&T-Netzwerk registriert wurde und Verizon unterstützt die Technik gar nicht erst.

Im Interview auf der Code/mobile Konferenz von Re/code erklärte Greg Joswiak diesbezüglich, dass die Apple-SIM als Komfort-Feature für das iPad erfunden wurde. Es gehe hierbei um eine positive Erfahrung für den Kunden. Die Erleichterung bestehe darin, dass das iPad vor allem über Apple-Reseller oder Apple selbst verkauft werde und nicht über den Mobilfunkanbieter.

Genau das sei aber der Unterschied zum iPhone, das sich viele Leute direkt beim Netzbetreiber kaufen. Damit sei klar, welche SIM-Karte zu benutzen ist. Man gehe ja auch nicht zu Verizon und verlange, einen AT&T-Vertrag abzuschließen – deshalb sei die universelle SIM-Karte für das iPhone eher nutzlos.

Apple Universal-SIM kommt wohl nicht ins iPhone
3.71 (74.29%) 14 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*