Home » iPhone & iPod » iPhone 6: Apples Super-Smartphone stellt die Zulieferer vor große Herausforderungen

iPhone 6: Apples Super-Smartphone stellt die Zulieferer vor große Herausforderungen

Sollte Apple dem Zeitplan der vergangenen Jahre treu bleiben, dann erwartet uns im September das iPhone 6. Der Sprung von einer S-Version auf eine neue Versionsnummer ist beim iPhone stets mit größeren Veränderungen verbunden. Daher wird vom iPhone 6 auch einiges erwartet. In einer Pressemitteilung der Rhino Inter Group heißt es, dass Apples Anforderungen an das iPhone 6 die Zulieferer vor große Herausforderungen stellen.

Das iPhone 6 ist ein technisches Wunderwerk

Die Rhino Inter Group ist eine weltweit tätige Großhandelsgruppe für mobile Geräte wie Smartphones oder Tablets und verfügt nach eigenen Angaben über exzellente Kontakte zu Zulieferern weltweit. Der CEO Raimund Hahn äußerte sich wie folgt zum iPhone 6: “Apple und Zulieferer gemeinsam sorgen offenbar dafür, dass das iPhone 6 ein technisches Wunderwerk wird.“* Hahn sagte weiter: ”Beim iPhone 6 kommen Komponenten und Fertigungstechnologien zum Einsatz, die eigens für Apples neues Super-Phone entwickelt wurden.*

Komponenten stellen die Zulieferer vor Probleme

Aber genau diese Komponenten und Fertigungstechniken stellen die Zulieferer angeblich vor große Probleme. Vor allem das flache Design von ca. 6 mm werfe viele Schwierigkeiten auf. So soll der Akku nur 2 mm dick werden, was angesichts der notwendigen Kapazität als unerreichbar galt. Laut der Pressemitteilung soll trotz des dünnen Akkus eine längere Laufzeit als beim Vorgänger ermöglicht werden.

Auch die durchgängige Aluminiumrückseite habe für Probleme gesorgt, da sie den Empfang der im iPhone 6 verbauten Antennen behinderte. Diese Schwierigkeiten seien aber inzwischen behoben worden. Als vor der Veröffentlichung unüberwindliches Hindernis stelle sich jedoch die Kamera heraus. Diese könne angeblich nicht wie üblich nahtlos ins Gehäuse integriert werden. Ein kleiner Überhang scheine unvermeidlich.

Ein ordentliches Produkt reicht nicht, wenn die ganze Welt ein außerordentliches Produkt erwartet. Diesen Druck gibt Apple unverhohlen an die Zulieferindustrie weiter und stellt diese damit bisweilen vor schier unlösbare Probleme”, so Raimund Hahn.

Die Informationen sind mit Vorsicht zu genießen

Die Pressemitteilung enthält detaillierte Informationen zum iPhone 6, die so teilweise noch gar nicht bekannt waren. Und genau aus diesem Grund muss man sie mit Vorsicht genießen. Die Veröffentlichung von derartigem Insiderwissen ist im Vorfeld einer iPhone-Veröffentlichung eher ungewöhnlich, und man muss sich fragen, ob Rhino hier nicht schlicht etwas von dem hohen öffentlichen Interesse am iPhone 6 abhaben wollte. In der Pressemitteilung heißt es: “Durch enge Kontakte zu Zulieferern, Herstellern, Handelsfirmen und Marktanalysten in Asien, Europa und Amerika verfügt die Rhino Inter Group über direkten Zugang zu aktuellen Informationen, die – soweit es die verwendeten Nachrichtenquellen zulassen – der interessierten Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt werden, um zur Markttransparenz weltweit beizutragen.

Wir alle freuen uns immer wieder über Informationen zum neuen iPhone. Dennoch ist eine gewisse Skepsis angebracht. Wie immer werden wir erst Gewissheit haben, wenn Apple das neue iPhone vorstellt.

 

 

Neben unserer Webseite könnt ihr uns auf FacebookGoogle+ und Twitter besuchen. Für Feedback und Anregungen – sei es dort, in den Kommentaren oder via eMail – sind wir stets dankbar. Alternativ könnt ihr auch unsere kostenlose Apfelnews App auf euer iPhone laden und dank Pushbenachrichtigungen immer auf dem aktuellsten Stand bleiben.

iPhone 6: Apples Super-Smartphone stellt die Zulieferer vor große Herausforderungen
4 (80%) 13 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


12 Kommentare

  1. “unüberwindliches Hindernis stelle sich jedoch die Kamera heraus. Diese könne angeblich nicht wie üblich nahtlos ins Gehäuse integriert werden. Ein kleiner Überhang scheine unvermeidlich.”

    Und genau das wäre – vermutlich – der Grund es dann nicht zu kaufen. Ob es 1 mm dicker oder dünner ist, ist mir persönlich nicht so wichtig, wie, ob die Linse der Kamera heraus steht….

  2. Und doch wird’s gekauft

  3. Ich hol mir(der Gerät) auf jeden fall !

  4. Banger

  5. Super-iPhone, dass ich nicht lache. Was für ein schwachsinniger Bericht.

  6. Zitat Rey :

    Super-iPhone, dass ich nicht lache. Was für ein schwachsinniger Bericht.

    Nur weil Dir der Ausdruck Super iPhone nicht gefällt ist es noch lange kein schwachsinniger Bericht

  7. Die Kamera muss unbedingt bündig mit dem Gehäuse sein. Genau das mag ich an den Androiden nicht.

  8. “Apple und Zulieferer gemeinsam sorgen offenbar dafür, dass das iPhone 6 ein technisches Wunderwerk wird.“* Hahn sagte weiter: ”Beim iPhone 6 kommen Komponenten und Fertigungstechnologien zum Einsatz, die eigens für Apples neues Super-Phone entwickelt wurden.*

    Apple und eigene Technik? Hää? nie im Leben !!!! “””””BANGER”””””””

  9. Zitat Markus :

    “Apple und Zulieferer gemeinsam sorgen offenbar dafür, dass das iPhone 6 ein technisches Wunderwerk wird.“* Hahn sagte weiter: ”Beim iPhone 6 kommen Komponenten und Fertigungstechnologien zum Einsatz, die eigens für Apples neues Super-Phone entwickelt wurden.*

    Apple und eigene Technik? Hää? nie im Leben !!!! “””””BANGER”””””””

    Die vielen Ingenieure bei Apple drehen den ganzen Tag Däumchen, nicht wahr? Apple sucht sich für ihre Kreationen (z.b. Prozessoren) Hersteller, die dann die Teile nach Apples Plänen herstellen. Und genau deshalb, weil die Teile und Programme aufeinander abgestimmt sind, funktionieren die Geräte tadellos.
    Apple und eigene Technik? Aber selbstverständlich!

  10. Zitat Joe :

    Zitat Markus :

    “Apple und Zulieferer gemeinsam sorgen offenbar dafür, dass das iPhone 6 ein technisches Wunderwerk wird.“* Hahn sagte weiter: ”Beim iPhone 6 kommen Komponenten und Fertigungstechnologien zum Einsatz, die eigens für Apples neues Super-Phone entwickelt wurden.*

    Apple und eigene Technik? Hää? nie im Leben !!!! “””””BANGER”””””””

    Die vielen Ingenieure bei Apple drehen den ganzen Tag Däumchen, nicht wahr? Apple sucht sich für ihre Kreationen (z.b. Prozessoren) Hersteller, die dann die Teile nach Apples Plänen herstellen. Und genau deshalb, weil die Teile und Programme aufeinander abgestimmt sind, funktionieren die Geräte tadellos.
    Apple und eigene Technik? Aber selbstverständlich!

    Apple haben Techniker?? im Leben nicht, vielleicht gute Techniken in Klauen “””” Banger “”””

  11. Da versucht doch jemand nur die sowieso schon sehr sehr hohen ( aus meiner Sicht viel zu übertriebenen) Ansprüche an das iPhone 6 noch weiter hoch zu schrauben, damit zum Schluss wieder alle enttäusch sein können. Und dann nicht mal wissen was ihnen noch gefehlt hat/ was ihnen eig noch fehlt.

  12. Markus jemals mal etwas von Entwicklung gehört?

    Ohne Entwicklung kein Produkt, ohne Apple keine Inovativen Enwicklungen

Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*