Home » Apple » Apple plant umfangreiche Gesundheits- und Fitnessplattform im Stil des Apple AppStores

Apple plant umfangreiche Gesundheits- und Fitnessplattform im Stil des Apple AppStores

Im Juni findet die WWDC 2014 statt. Im Rahmen dieses Events wird Apple unter anderem iOS 8 vorstellen und wohl auch genauer auf die hauseigene Healthbook-Anwendung eingehen. Dieses Fitness-Programm geistert bereits seit einiger Zeit durch die News-Welt und findet oftmals im Zusammenhang mit der Apple iWatch Erwähnung.

Apple fokussiert Fitness- und Gesundheit der Nutzer

Die Nachrichtenagentur Reuters hat jüngst mit internen Apple Mitarbeitern gesprochen und konnte schließlich in Erfahrung bringen, dass der iPhone Fertiger eine eigenständige Gesundheitsplattform mit dem Apple AppStore als Vorbild plant. Diese Plattform soll auch Programmierern von Drittanwendungen offen stehen und somit das „Rund- Um-Sorglos- Gesundheitspaket“ samt iPhone, iWatch, iOS 8 und Healthbook komplettieren. Apple hat in der jüngsten Vergangenheit bereits Experten auf dem Gebiet Gesundheit und Fitness mit ins Boot holen können. Gemeinsam wird wohl nun an einem recht großen Projekt gearbeitet, wie Reuters in Erfahrung bringen konnte. Denkbar ist, dass Nike mit einer der ersten Drittanbieter ist, der entsprechende Erweiterungen für die umfangreiche Gesundheits- und Fitnessplattform liefert.

Dieser Bereich hat definitiv Potential. Von vielen Menschen wird eine ausgewogene gesunde Ernährung in Kombination mit sportlichen Aktivitäten fokussiert. Dass Apples Gesundheitsplattform ein Erfolg werden kann, zeigen auch die „Ängste“ der Konkurrenz. So schiebt Samsung noch kurz vor der WWDC 2014 ein „Gesundheits-Event“ ein um Apple ein wenig vorweg zu greifen.

Denkbar ist, dass sämtliche Gesundheits- und Fitnesswerte in der Form verschiedenster Anwendungen auf nur einem Gerät aufgezeichnet und auch gespeichert werden. So wird Apples iWatch einen begrenzten Umfang von Werten selbst ermitteln und mit dem iPhone abgleichen können. Drittanbieter-Anwendungen, die allerdings auch auf  Zubehör-Artikel abgestimmt sind, könnten eine zentrale Schnittstelle zur iWatch oder dem iPhone bilden und alsbald einen separaten Platz auf der neuen Apple Plattform erhalten.

Apple plant umfangreiche Gesundheits- und Fitnessplattform im Stil des Apple AppStores
4.27 (85.45%) 22 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


Ein Kommentar

  1. Richtige banger

Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*