Home » Apple Watch » iWatch: Release pünktlich zum Weihnachtsgeschäft?

iWatch: Release pünktlich zum Weihnachtsgeschäft?

Neben dem iPhone 6 gilt aller Voraussicht nach die iWatch als eines der Produkte und Neuheiten von Apple, die in diesem Jahr für hohe Umsätze sorgen sollen. Wie üblich beim IT-Konzern aus Cupertino wurden bis dato nahezu keinerlei Informationen zur spekulierten Smartwatch veröffentlicht. Doch nun meldete die New York Times in einem Beitrag, dass Apple tatsächlich an der iWatch arbeitet und diese noch in diesem Jahr auf den Markt bringen wird.

Die renommierte NYT beruft sich dabei auf die Aussagen von Apple-Mitarbeitern, ohne im Detail aufzuzeigen, um welche Personen es sich dreht. Diese Mitarbeiter sollen im iWatch-Projekt von Apple tätig und somit maßgeblich die Entwicklung der ersten Apple-Smartwatch betreuen. Über welche technischen Komponenten die iWatch verfügen wird, sprachen die Apple-Entwickler nicht. Allerdings wurde als ein Zeitraum für den Marktstart der iWatch das vierte Quartal 2014 genannt. Sollte dies tatsächlich der Fall sein, dann würde die Smartwatch demzufolge noch pünktlich zum wirtschaftlich äußerst wichtigen Weihnachtsgeschäft auf den Markt kommen und vor allem als Kombiprodukt mit dem neuen iPhone 6 unter vielen Weihnachtsbäumen liegen.

iWatch konzept neu

Der mögliche Preis der iWatch

Zuletzt geisterten bereits zahlreiche unterschiedliche Meinungen zum potenziellen Verkaufspreis der Apple iWatch im Netz umher. Während einige asiatische Analysten einen Preis in Höhe von 250 Dollar prognostizieren, folgten weitere Meldungen, dass der Verkaufspreis auf keinen Fall unter 300 Dollar liegen wird.

Wie viel würdet Ihr für die iWatch bezahlen?

Wie ist denn eure Meinung zum Preis der iWatch, so wie die Smartwatch derzeit ausgestattet sein soll? Also ein 1,5- bis 2-Zoll großes Display, das auf der OLED-Technologie basiert – Schreibt uns doch einen Kommentar, ob Ihr die iWatch für 250 Euro kaufen würdet.

iWatch: Release pünktlich zum Weihnachtsgeschäft?
4.25 (85%) 24 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


10 Kommentare

  1. Und wenn sie 800 Euro kostet , egal, sie ist schon so gut wie gekauft! :-) ispeedy braucht iWatch! Aber ich denke mal das einstiegsmodel wird bei 300 oder 350 liegen und nach oben wird noch Luft sein (Topmodell). Freu!

  2. Das kommt ganz auf den Funktionsumfang an. Für ein Gadget des iphones würde ich ungerne mehr als 150€ bezahlen. Sollte die iwatch allerdings auch als eigenständiges Gerät überzeugen können halte ich einen Preis bis maximal 250-300€ noch für vertretbar.
    All diese Annahmen natürlich unter der Bedingung dass apple keine unerwarteten Innovationen zündet. Sollte man Dinge verbauen an die bis jetzt in keinem Gerücht erdacht wurden ist, welches uns aus den Socken hauen, konnte ich mir einen höheren Preis auch vorstellen.
    Am Liebsten wäre mir allerdings wenn man sich im einstiegsmodell um die 250€ dreht.

  3. Ich denke auch, dass der Funktionsumfang eine Rolle spielt. Auch die Funktion ohne iPhone spielt für mich eine Rolle. Ich denke mal ich würde bis zu 600€ ausgeben. Aber mehr geht nicht denn es kommt ja auch ein neues iPhone und das wird zu 100% gekauft. Wenn die Leaks stimmen. Oder das Produkt besser als die Leaks wird.

  4. Selbst wenn der Funktionsumfang dem von der Pebble entspricht, dafür aber Apple typisch gefertigt ist, würde ich wohl einen Preis von 299€ erwarten. Bis 399€ würde ich aber ohne ungutes Gefühl zuschlagen.

  5. Ich denke mal irgendwas mit 99 am Ende wird’s werden, also 299 oder 399$, Euro wahrscheinlich genauso. Schließe mich aber an, was den Funktionsumfang angeht. Als reines Gimmick no Way, hab schon ewig keine Uhr mehr, wozu. Zum angeben? Brauch ich nicht. Zum telefonieren a la Knight Rider? Prollig. Fitness Sachen? Brauch ich nicht. Müsste also schon irgendwas wirklich nützliches und geiles beinhalten, wüsste aber spontan nicht was ;-)

  6. Wäre bereit maximal 300-400 Euro zu zahlen. Allerdings muss die Uhr dann einiges inne haben. Die Zeit kann ich mir ja jetzt schon von Siri vorlesen lassen. Ein umfangreiches Notification Center wäre Pflicht. Pulsmesser, Navigation, und tausend andere Sachen, die mir gerade nicht einfallen. Aber dafür sind ja die Entwickler da, sich Gutes zu überlegen.

  7. Die Erste IWatch,falls sie kommt werd ich sowieso nicht Kaufen.
    2te Generation abwarten die mit Sicherheit dann einige Verbesserungen bringen wird.

  8. Normalerweise kommt mir alles mit dem Apfel drauf gerne ins Haus. Die iWatch könnte mich jedoch dazu verleiten, mein neues iPhone seltener in die Hand zu nehmen…
    … ich weiß nicht ob ich das zulassen kann :))

    Bis 299 gerne, wenn es die bisherige Qualität in Verarbeitung und Einfachheit erreicht und ein oder zwei Killerfeatures bereit hält.
    Wenn es ein absolutes Edelteil wird im Stil einer mechanischen Uhr, dann evtl auch deutlich mehr.

    Wahrscheinlich wird’s aber erst die 2. Gen. das sehe ich genau wie Alessandro.

  9. Werde sie auf jeden Fall kaufen.
    Ich glaube nicht, daß sie mehr als
    300 Euro kosten wird.
    Ich bin dabei, und freu mich drauf

  10. 2te Generation sowieso, so hab ich das mit dem iPhone bisher immer gemacht. Auf die 2te Welle gewartet, dank Antenagate.