Home » Mac » Apple veröffentlicht neuen 21,5-Zoll iMac 2014 für Einsteiger

Apple veröffentlicht neuen 21,5-Zoll iMac 2014 für Einsteiger

Nachdem Apple den hauseigenen Online Store heute Morgen vom offline nahm und Updates einfügte, steht nun ein neuer iMac 21,5-Zoll für Einsteiger zum Kauf bereit. Die Low-End-Variante des All-in-One-Computers kostet mit 1.099 Euro insgesamt 200 Euro weniger als das bisherige Modell, das über einen besseren Chip verfügt.

Das Einsteigermodell vom iMac 2014 verfügt über einen 1,4 GHz Dual-Core Chip von Intel aus der i5 Reihe, der via Turbo Boost auf bis zu 2,7 GHz taktet. Beim Display setzt Apple dasselbe 21,5-Zoll-Panel wie bei den bisherigen Modellen ein. Bei den übrigen Ausführungen vom iMac hat sich wohl nichts verändert. Dies gilt neben der technischen Ausstattung ebenso für den Verkaufspreis.

iMac 2014

iMac 2014 – Die technischen Daten im Überblick

  • Display: 21,5 Zoll
  • Chip: 1,4 GHz Dual-Core Intel Core i5 (Turbo Boost bis zu 2,7 GHz)
  • Grafik: Intel HD Graphics 5000
  • Arbeitsspeicher: 8 GB RAM
  • Festplatte: 500 GB HDD
  • Preis: 1.099 Euro

Hier könnt Ihr den neuen iMac 2014 kaufen

Apple veröffentlicht neuen 21,5-Zoll iMac 2014 für Einsteiger
3.82 (76.47%) 17 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


6 Kommentare

  1. Der Rest ist gleich geblieben? Schade. :/

  2. Finde ich eigentlich unnötig diesen Schritt. Da hätten Sie lieber 100€ Preisnachlass auf den billigsten iMac geben können, der die doppelte Performance besitzt als die neue abgespreckte Variante. Wenn man sich schon für ein Gerät aus dieser Preisklasse entscheidet, dann sollte es an den 200 Euro für deutlich mehr Leistung auch nicht scheitern.

  3. Endlich ein neues Produkt, von dem Cook schon seit langer Zeit spricht…:)

  4. 200€ bringt es total :)

  5. Hatte auf ein neues MacBook Pro Retina gehofft, ob da in geraumer Zeit noch was kommt?

  6. @ 123098

    Wieso? Wurden doch erst Ende 2013 aktualisiert. Die nächste Generation intel Prozessoren kommt sowieso erst nächstes Jahr.