Home » Apple » Chinesisches Staatsfernsehen bezeichnet das iPhone als Sicherheitsrisiko

Chinesisches Staatsfernsehen bezeichnet das iPhone als Sicherheitsrisiko

Nach einem Bericht des Wall Street Journal hat das chinesische Staatsfernsehen das iPhone als Gefahr für die nationale Sicherheit bezeichnet. Grund für diese Titulierung sind die Ortungsfunktionen des Smartphones von Apple.

China fürchtet das iPhone

Der vom Staat geleitete Sender China Central TV brachte die Kritik an Apples Smartphones hervor. Kritisiert wurden die Ortungsfunktionen des iPhones, die regelmäßig die Position des Nutzers festhalten. Laut dem Sender gibt es chinesische Forscher, die behaupten, aus dem Zugriff auf diese Daten ließen sich Rückschlüsse auf die “allgemeine Situation” in China und sogar auf Staatsgeheimnisse ziehen.

Apple in China: iPhone 5s

Die Attacke geht eigentlich gegen die US-Regierung

Apple sah sich im chinesischen Staatsfernsehen bereits einigen Attacken ausgesucht. Diesmal dient das Unternehmen jedoch lediglich als Sündenbock. Das eigentliche Ziel solcher Attacken ist die US-amerikanische Regierung. Seit der Whistleblower Edward Snowden im letzten Jahr behauptet hatte, dass die USA die chinesische Führung konsequent ausspioniere und dass auch US-Firmen diese Bemühungen unterstützen würden, hat sich die Stimmung in China gegenüber der USA drastisch eingetrübt.

Der Bericht, der vergangenen Freitag gesendet wurde, bezog sich unter anderem auf Snowdens Enthüllungen. Die Datenbanken der US-Firmen seien eine informationelle Goldmine. China bräuchte dringend strengere Vorschriften zum Datenschutz und Unternehmen wie Apple sollten für eventuelle Datenleaks juristische Verantwortung übernehmen müssen.

US-Firmen streiten Zugriff der US-Behörden ab

Bereits nach dem Bekanntwerden des PRISM-Skandals hatten große US-Tech-Firmen wie Apple vehement abgestritten, dass die US-Geheimdienste ungehinderten Zugriff auf ihre Datenbanken hätten. Es gab jedoch mehrere Sicherheitsexperten, die darauf hinwiesen, dass die Formulierung der Unternehmen einen indirekten Zugriff nicht ausschloss.

Es wurde außerdem behauptet, dass die NSA kompletten Zugriff auf frühere iPhone-Modelle hatte, inklusive dem Mikrofon und der Kamera. Tim Cook höchstpersönlich setzte sich gegen diese Behauptungen zur Wehr.

Bisher gab es noch keine Reaktion von Apple. Es ist aber denkbar, dass es diese geben wird, ähnlich wie im letzten Jahr, als Apple sich nach einem Bericht über Probleme mit Apples Garantiebedingungen bei den chinesischen Kunden entschuldigte. Und das, obwohl es keine direkte Begründung für die Vorwürfe gab.

Chinesisches Staatsfernsehen bezeichnet das iPhone als Sicherheitsrisiko
4.43 (88.57%) 7 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


5 Kommentare

  1. Ich halte das alles für an den Haaren herbeigezogen.

    Allerdings gleichzeitig auch für gefährlich , da Apple 25 Prozent seiner Einnahmen im Großraum China Taiwan HongKong generiert.

    Xiaomi wird die Meldung geniessen

  2. Ich denke, dass die Regierung Chinas einfach keinen Zugriff auf die iphones bekommt und daher es als negativ hinstellt. Jedem ist bekannt wie offen Android ist und wie einfach entsprechende software installiert werden kann. Das iPhone ist in diesem Bereich einfach sicherer.

  3. Jawoll!!! Die Chinesische Regierung ist ein Sicherheitsrisiko für die Welt. Und wie die ihre Leute belügen! Und alles zensieren! So unglaublich. Und mitm Iphone kann man ja telephonieren…

  4. Ich glaube es geht hauptsächlich um Kontrollverlust. China ist bekannt für staatliche Zensuren, und ein Volk mit den nahezu unbegrenzten Informationsmöglichkeiten eines Smartphones in den Händen darf einfach nicht sein!
    Apple steht wahrscheinlich nur deswegen so sehr im Focus, weil sie Amerikaner sind.

    Und weil mit dem iPhone alles angefangen hat.

    Denn selbst wenn es irgendwann Klopapierhalter mit Touchsceen unter Android geben sollte und Google dann weiß, wer wann und wo und wieviel und wielange scheißt, dann wird es trotzdem immer das iPhone bleiben, mit dem dies alles möglich wurde, und deshalb wird auch Apple immer Schuld sein.

    Im Übrigen ist das ja auch permanent Samsungs Problem mit dem Image. Egal was die machen, sie bleiben immer der Nachmacher.

    Selbst wenn sie wirklich mal so ein richtig gutes Produkt auf den Markt bringen sollten, welches sowohl technisch als auch gestalterisch ein Überflieger sein sollte … es wäre trotzdem kein iPhone!

    Daraus resultieren m.M.n. auch diese ganzen „Fan-Boy“ – Streitereien zwischen den Samsung- und Apple-Kunden. Da kaufe ich mir ein nicht wirklich preiswertes Telefon, was super viele tolle Features hat, mehr Prozessorleistung, mehr Megapixel, ein hôher auflösendes Display, und und und … und trotzdem läuft es nicht so rund.
    Und obendrein finden diese Steve-Jobs-Jünger ihr langweiliges Teil namens iPhone trotzdem immer geiler, egal was man sagt …

    (Okay, das war jetzt ein wenig vom eigentlichen Thema weg :)))

  5. Da gibts auch nicht mehr viel über das Thema zu sagen, ausser dass China die Zensur noch mehr verstärkt hat.
    Aber da gebe ich Dir auch Recht mitm Iphone. Android ist ein freies System mit all seinem Vor- und Nachteilen und iOS ein eingeschränktes System mit Vor- und Nachteilen. Somit wenns so weiter geht, kann man die iOS-Geräte nicht mehr wirklich mit allen anderen Systemen vergleichen. Ich denk mal iOS ist nicht ganz so leicht zu knacken von der Regierung Chinas.

Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*