Home » Apple » Apple Store: Russischer Store momentan geschlossen wegen Rubel-Kurs

Apple Store: Russischer Store momentan geschlossen wegen Rubel-Kurs

Apple hat den russischen Apple Online Store derzeit deaktiviert, sodass keine Einkäufe möglich sind. Während sich der Store selbst diesbezüglich in Zurückhaltung übt, ist ein Apple-Sprecher gesprächiger. Apple versucht derzeit, die Preise neu einzuordnen.

Aufgrund der aktuellen politischen Situation in Russland, ist der Wechselkurs des Rubel starken Schwankungen ausgesetzt. Aus diesem Grund hat Apple den Store einstweilen deaktiviert. Bloomberg gegenüber berichtet der Apple-Sprecher Alan Hely, dass man derzeit die Preisgestaltung untersucht und dass man sich für entstandene Unannehmlichkeiten entschuldigt.

Der Apple Store selbst ist im klassischen Wartungsmodus, wo es nur „We'll be back“ heißt, ganz so, als wenn neue Produkte eingepflegt würden. Wann die Preisanpassungen abgeschlossen sind, lässt sich noch nicht sagen. Allerdings ist das nicht das erste Mal, dass die Preise in Russland angepasst wurden. Beim letzten Mal sind die Preise um 25 Prozent gestiegen.

Dies ist auf den schwachen Rubel zurückzuführen. Deswegen war das beispielsweise das iPhone schon günstiger als in anderen europäischen Ländern. Das kleinste iPhone 6 mit 16 GB kostete kurz vor Schließung 39990 Rubel, was 447 Euro entspricht, während das iPhone 6 Plus mit 16 GB bei 46990 Rubel lag, 550 Euro.

Apple Store: Russischer Store momentan geschlossen wegen Rubel-Kurs
4.6 (92%) 5 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*