Home » Apple » Apple holt weiteren Journalist ins Boot

Apple holt weiteren Journalist ins Boot

Apple hat es wieder getan und einen bekannten US-Journalist von seiner ursprünglichen Arbeit weggelotst. Diesmal geht es um Chris Breen, der jahrelang bei Macworld geschrieben hat und jetzt „bei einer Firma in Cupertino“ angeheuert hat.

Chris Breen war lange Zeit ein angesehener Redakteur bei Macworld, aber wie er in einem Artikel in seinem Blog mitteilt, ist es jetzt an der Zeit, daran etwas zu ändern. Er habe Macworld verlassen, um jetzt „bei einer Firma aus Cupertino“ zu arbeiten, die man „vielleicht kennt“ – diese Andeutung dürfte dabei mehr als eindeutig sein.

Zu den Gründen gibt er selbst an, dass derer recht viele gibt und wenn man sie alle zusammen mischt, kann man vielleicht erkennen, dass er etwas neues braucht „auf seine alten Tage“. Bei Macworld selbst bedauert man den Weggang. Breen wird von Susie Ochs als „wichtiges Team-Mitglied“ bezeichnet, wobei „wichtig“ nicht einmal präzise ausdrücken könne, welche Rolle er für die Redaktion gespielt hat.

Breen ist nach Anand Shimpi von AnandTech.com der zweite bekannte Tech-Journalist, der seinen ursprünglichen Job trotz Erfolg in der Branche aufgibt, um künftig bei Apple zu arbeiten. In beiden Fällen ist aber nicht bekannt, welche Stelle die betreffenden Personen fortan bei Apple bekleiden werden.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy