Home » iPhone & iPod » iPhone: Analysten rechnen mit 58 Millionen verkauften Geräten in Q1 2015

iPhone: Analysten rechnen mit 58 Millionen verkauften Geräten in Q1 2015

Die Nachfrage nach dem Apple iPhone 6 und iPhone 6 Plus ist auch nach dem starken vierten Quartal des vergangenen Jahres weiterhin ungebrochen. Dies geht aus einer Studie der Investmentbank UBS hervor. Demnach kann Apple in den ersten drei Monate des neuen Jahres insgesamt 58 Millionen iPhones verkaufen.

iPhone 6

Vergleichen wir die Zahlen dieser Prognosen mit den Verkäufen aus demselben Zeitraum des vergangenen Jahres, als Apple 43,7 Millionen iPhone absetzen konnte, so steigt dieser Wert um stattliche 14,3 Millionen Stück, was für das Quartal nach dem Weihnachtsgeschäft einen sehr guten Wer darstellt.

Apple profitiert von der Nachfrage der Chinesen

Laut den Angaben der Analysten von UBS kann Apple vor allem in China deutlich mehr iPhones als noch im vergangenen Jahr verkaufen. Gegenüber dem ersten Quartal 2014 wird Apple demnach die Verkaufszahlen um 115 Prozent steigern können. Dies hängt vor allem damit zusammen, dass die beiden neuen Apple iPhones bereits kurze Zeit nach dem Marktstart in den USA sowie in Europa und einigen weiteren Ländern auch in China veröffentlicht wurden.

Quelle: AppleInsider

iPhone: Analysten rechnen mit 58 Millionen verkauften Geräten in Q1 2015
4.21 (84.29%) 14 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


Ein Kommentar

  1. Na wer es sich leisten kann, ich kann’s nicht!!

Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*