Home » Mac » MacBook Pro Retina: Wird die Anti-Reflexionsschicht zu einem Problem?

MacBook Pro Retina: Wird die Anti-Reflexionsschicht zu einem Problem?

Das MacBook Pro mit Retina-Display ist mit einer Anti-Reflexionsschicht auf dem Bildschirm ausgestattet, allerdings scheint diese nicht ewig haltbar zu sein. Während die ursprünglichen Meldungen nicht wirklich neu sind, scheint das Problem mittlerweile relativ akut zu sein.

Dass sich die Reflexionsschicht auf MacBook Pro mit Retina-Display ablöst, ist nicht wirklich neu. Die ersten Meldungen mit einigermaßen signifikanten Ausmaßen reichen bis 2012 zurück. Allerdings scheint sich das Problem momentan auszubreiten, denn beispielsweise bei Apple kamen in den letzten Tagen viele derartiger Meldungen hinzu. Ein Thema im Apple-Support-Forum hat aktuell über 350 Antworten, von denen über 100 aus den letzten zwei Wochen stammen. Auch bei Facebook hat sich eine Gruppe gebildet, die in letzter Zeit auffallend aktiv mit neuen Fällen versorgt wird.

Das zugrundeliegende Problem ist normalerweise, dass MacBook mit bestimmten Chemikalien oder Mikrofaser-Lappen gereinigt wird. Dabei werden in den meisten Fällen nur kleine Teile der Anti-Reflexionsschicht des Bildschirms abgetragen, allerdings gibt es auch durchaus Bilder, auf denen gut zu erkennen ist, dass große Flächen betroffen sind.

Bei Apple fallen die Reaktionen gemischt aus. Denn viele haben ihr Glück bereits an der Genius Bar im Apple Store versucht und während einige innerhalb der Garantiezeit (entweder im ersten Jahr oder während der Laufzeit von Apple Care) ein neues Display oder gar MacBook erhalten haben, mussten andere mit ihrem alten Gerät wieder von dannen ziehen. Bei letzteren hieß es, dass es sich lediglich um ein kosmetisches Problem handelt, das nicht von der Garantie abgedeckt wird.

MacBook Pro Retina: Wird die Anti-Reflexionsschicht zu einem Problem?
3 (60%) 2 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


4 Kommentare

  1. Ein neues MacBook ??? Seit wann verschenk Apple ein ganzes Gerät ? Wird wohl eher der Bildschirm getauscht, mal ordentlich nachforschen. So ein Bullshit echt !!!

  2. @Mike
    Erstmal nachforschen dann kritisieren!!!
    Wenn es sich nichtmehr lohnt für Apple ein Gerät zu reparieren erhält man entweder ein generalüberholtes gleichwertiges Gerät oder ein neues gleichwertiges!!!

  3. Ich finde die Reaktion von Apple nicht in Ordnung. Man zahlt nicht wenig für die MacBook Pro’s und diese Veränderung des Displays ist nicht nur ein kosmetisches Problem. Meiner Meinung nach ein klarer Mangel und den sollte Apple beheben. Bei Apples hochloben auf Perfektion mag das so gar nicht in das Bild passen.

  4. @Applefreak
    Ja das gilt aber nur für iPhones. Jedes Gerät kann und wird 5 Jahre ab Erscheinungsdatum repariert. Das gilt besonders für Macs da dort ja viel mehr zu reparieren ist.

Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*