Home » Apple » Analyse: Tim Cook ist ein günstiger CEO für Apple

Analyse: Tim Cook ist ein günstiger CEO für Apple

Der Apple-Chef Tim Cook verdiente im vergangenen Jahr gut 65 Millionen US-Dollar, wobei neben dem Lohn auch die Aktien mit einberechnet wurden. Angesichts vom Gewinn, den Apple währenddessen generieren konnte, ist diese Summe laut einem Bericht vom Wirtschaftsmagazin Bloomberg angemessen. Einbezogen wurden hierbei die Gewinne von Apple seit dem Jahr 2012.

0919-tim-cook-iphone-630x420

Wie aus der Pay Index-Analyse von Bloomberg hervorgeht, erwirtschaftete Apple seit 2012 einen Gewinn in Höhe von 28,6 Milliarden US-Dollar. Gemessen an dieser gewaltigen Summe erhielt Tim Cook hingegen nur den verhältnismäßig geringen Anteil von nur 0,2 Prozent. Dieser Anteil ist im Vergleich zu anderen Chefs großer US-amerikanischer Unternehmen sehr gering. Bloomberg listet nach Tim Cook den Microsoft-Chef Satya Nadella mit einem Anteil von 0,4 Prozent vom Unternehmensgewinn auf. Danach folgt Rex Tillerson von Exxon Mobil mit 0,7 Prozent.

Beeindruckende Zahlen seit den Antritt von Tim Cook

Während der Führungswechsel von Apple teilweise sehr kritisch von den Medien bewertet und die schlimmsten Prognosen aufgestellt wurden, punktet Tim Cook mit sehr guten Zahlen nach seinem Start als CEO beim iPhone-Hersteller. So wuchs während seiner Zeit der Umsatz um fast 70 Prozent auf 183 Milliarden US-Dollar sowie der Gewinn um 53 Prozent auf 39,5 Milliarden US-Dollar an.

Analyse: Tim Cook ist ein günstiger CEO für Apple
3.95 (79.05%) 21 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*