Home » iOS » HomeKit: Richtige Veröffentlichung erst mit iOS 9?

HomeKit: Richtige Veröffentlichung erst mit iOS 9?

HomeKit wurde im vergangenen Jahr zur Fernsteuerung im Haus für iOS 8 angekündigt, aber diverse Probleme sorgen dafür, dass sich die allgemeine Nutzbarkeit des SDK nach hinten verschiebt. Möglicherweise will Apple in iOS 9 einen neuen Anlauf starten, denn in aktuellen Testversionen soll eine „Home“-App enthalten sein.

Quellen, die die App kennen, haben 9to5mac zugetragen, dass in iOS 9 eine Home-App verfügbar sein soll, ähnlich wie die Health-App sich um HealthKit kümmert. Denkbar wäre, dass Apple sie zusammen mit iOS 9 und OS X 10.11 Anfang Juni im Rahmen der WWDC ankündigt.

HomeKit wurde bereits im vergangenen Jahr für iOS 8 angekündigt, ist aber nach wie vor nicht allgemein nutzbar. Laut einem Bericht soll dies an unvorhergesehenen Schwierigkeiten liegen. So wird berichtet, dass HomeKit zu viele Ressourcen benötige, um sinnvoll mit mobilen Geräten einsetzbar zu sein. Angeblich soll es in absehbarer Zeit hierfür noch eine Ankündigung von Apple geben, wie der Stand der Dinge ist.

Die Home-App soll momentan noch eher einfach gestrickt sein und „virtuelle Räume“ nachbilden, damit man sich bei der Benutzung etwas vorstellen kann. Auch das Apple TV soll mit von der Partie sein und als zentrale Schnittstelle zwischen iPhone und zu steuernden Geräten fungieren. Des Weiteren wirft der Bericht in die Waagschale, dass im Falle, dass die Home-App nicht veröffentlicht wird, Apple die Kontrolle an Siri übergibt und die Hersteller von kompatiblen Heizungen, Türen und Lichtschaltern die Hoheit über die Steuerung via HomeKit überlässt.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy