Home » Mac » iMac: Neue Modelle sollen noch dieses Quartal kommen

iMac: Neue Modelle sollen noch dieses Quartal kommen

Der iMac soll ein großes Upgrade erhalten und zwar schon in absehbarer Zeit. Einem Bericht zufolge soll noch im laufenden Quartal ein weiteres Hardware-Update für den All-In-One-Rechner anstehen. Ob der 21,5-Zoll-iMac ebenfalls eine Retina-Option bekommt, ist indes nicht bekannt.

Der Analyst Ming-Chi Kuo von KGI-Securities, der durch recht präzise Vorhersagen von Änderungen an Apple-Hardware bekannt ist, hat Investoren wissen lassen, dass die iMacs im dritten Quartal, also im momentan laufenden, ein großes Upgrade erfahren sollen. So sollen beispielsweise die Bildschirme verbessert werden und eine stark verbesserte Farbsättigung bieten. Ob auch der iMac in 21,5 Zoll mit einem Retina-Display ausgestattet wird, ist nicht bekannt.

Außerdem sollen die Prozessoren deutlich schneller werden – vielleicht eine Anspielung auf Skylake-Chips. Die bessere Farbsättigung soll Phosphor-LEDs erreicht werden, was KSF genannt wird. Wenn es Apple hinbekommt, bei der Gelegenheit alle iMacs mit einem Upgrade zu versehen (vielleicht auch Retina-Displays auf den 21,5-Zoll-iMac), könnte das zusammen mit der Back-To-School-Aktion viele Interessenten locken. Immerhin sind die Skylake-Prozessoren von Intel ebenfalls schon in Reichweite.

Apple hat kürzlich die iMacs erst aktualisiert, aber nur wieder mit Haswell-Chips. Broadwell-Prozessoren haben sich verspätet und sind noch immer nicht als Quad-Core-Chips zu haben. Deshalb kommen die neuen Prozessoren derzeit auch nur in Laptops zum Einsatz, die ohnehin nur mit Dual-Core-Prozessoren aus dem Hause Intel ausgeliefert wurden.

iMac: Neue Modelle sollen noch dieses Quartal kommen
3.67 (73.33%) 9 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.