Home » iPhone & iPod » iPhone 6s: Keine Pink-Option, aber Roségold; neuer Name für ForceTouch

iPhone 6s: Keine Pink-Option, aber Roségold; neuer Name für ForceTouch

Das iPhone 6s rückt näher und das bedeutet auch, dass die Gerüchte um mögliche Funktionen präziser werden. Jedenfalls soll es laut Medienberichten kein iPhone 6s in Pink geben, dafür aber in Roségold. Außerdem werden wir Saphirglas weiterhin vermissen und Force Touch wird wohl umbenannt.

Die Quellen von 9to5mac haben sich abermals zu Wort gemeldet. In einem neuen Bericht heißt es, dass es entgegen anders lautender Gerüchte kein iPhone 6s in Pink geben wird, wohl aber eine vierte Farboption. Das iPhone 6s soll zusätzlich zu Spacegrau, Silber und Gold auch in Roségold erscheinen, das ein bisschen wie Kupfer aussieht. Davon abgesehen und von den animierten Bildern auf dem Lockscreen soll es optisch keinen Unterschied zu iPhone 6 bzw. iPhone 6 Plus geben.

Ebenfalls aus der Kategorie „was es nicht geben wird“: Saphirglas für den Bildschirm. Die Scheibe, die das Display schützt, soll weiterhin aus verstärktem Glas bestehen, was bei Apple als „Ion-X-Glas“ bekannt ist. Diese Variante kommt schon länger in iPhones zum Einsatz und bei der Apple Watch Sport, während andere Apple Watches mit Saphirglas geschützt werden.

Weiterhin soll das neue iPhone mit Force Touch ausgestattet werden. Konkret soll die Technologie eher wie bei den Trackpads in neuen MacBooks genutzt werden und funktionieren als bei der Apple Watch. Der Fokus liegt also auf Abkürzungen statt auf Kontextmenüs. Weiterhin wäre es möglich, dass Force Touch für das iPhone anders heißen wird.

iPhone 6s: Keine Pink-Option, aber Roségold; neuer Name für ForceTouch
3.75 (75%) 16 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*