Home » iPhone & iPod » iPhone 7: Dünneres Gehäuse wie bei iPod touch

iPhone 7: Dünneres Gehäuse wie bei iPod touch

Das iPhone 6s ist noch gar nicht richtig angekündigt, aber der Analyst Ming-Chi Kuo hat in seinem Kaffeesatz schon gesehen, was das iPhone 7 technisch von den beiden Vorgängern unterscheiden soll. Das Gehäuse soll wieder dünner werden und damit eine Dicke erreichen wie der neue iPod touch.

Am Mittwoch werden Tim Cook und Kollegen uns zeigen, was wir vom iPhone 6s erwarten dürfen – darunter Force Touch und eine neue Kamera -, aber die Entwicklung geht im Hintergrund natürlich schon weiter in Richtung iPhone 7, das dann 2016 auf den Markt kommen soll. Ming-Chi Kuo von KGI Securities, der üblicherweise gut informiert ist, hat auch schon ein paar Stichpunkte auf dem Zettel.

Nachdem das iPhone 6s wieder etwas dicker wird, soll das iPhone 7 abnehmen und könnte dann Apples dünnstes Smartphone werden. Laut Kuo sollen zwischen 6 und 6,5 Millimeter angepeilt werden, derzeit ist das iPhone 6 6,9 und das iPhone 6 Plus 7,1 Millimeter dick. Entgegen anders lautender Gerüchte soll Apple das nicht durch eine andere Display-Technologie schaffen – in der letzten Woche hieß es kurzzeitig, dass Apple wieder zurück zu Glass-on-Glass-Panels wechselt, womit randlose iPhones mit 4K-Auflösung möglich wären. Dies verneint Kuo aber.

Was Force Touch angeht, soll sich gegenüber dem iPhone 6s nichts in technischer Hinsicht tun. Das liegt laut Kuo daran, dass Apple in diesem Jahr schon so viel Zeit und Geld investiert hat, um die diesjährige Technologie bei den Zulieferern zu etablieren.

[via]
iPhone 7: Dünneres Gehäuse wie bei iPod touch
4 (80%) 7 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


2 Kommentare

  1. das heißt doch „als wie“ und nicht „wie“ :-)

  2. Ich bin doch nicht Goethe ;-)

Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*