Home » iOS » iMessage für Android: Wie konkret waren die Pläne?

iMessage für Android: Wie konkret waren die Pläne?

Im Sommer haben Gerüchte für Stimmung gesorgt. Angeblich soll Apple geplant haben, iMessage für Android zu veröffentlichen. Das wäre wahrlich eine Überraschung gewesen, hätte Apple das auf der WWDC-Keynote angekündigt. Wie wir heute wissen, gab es die Ankündigung nicht und Apple hat auch erklärt, dass das so schnell nicht passieren wird. Aber zumindest spielte man mit der Idee.

Screenshots in verschiedenen Stilen

John Gruber hat auf seiner Webseite Daring Fireball über iMessage geschrieben. Demnach war es offenbar tatsächlich zumindest angedacht, iMessage für Android zu veröffentlichen. Die Nachrichten-App ist derzeit nur auf iOS-Geräten und auf dem Mac verfügbar, womit Apple in gewisser Weise einen Grund schafft, auch beim nächsten Smartphone-Kauf zu einem iPhone zu greifen.

Gruber zitiert anonyme Quellen. Laut derer soll es innerhalb des Apple-Campus Mockups gegeben haben, die iMessage für Android in verschiedenen grafischen Stilen zeigen. Mockups sind Screenshots, die nicht aus einer funktionierenden Software kommen, sondern lediglich zeigen sollen, wie das aussehen könnte. Man habe sich überlegt, wie iMessage auf einem Android-Smartphone aussähe, wenn man die iOS-Designsprache portiere oder wenn man das Material-Design nutzt, das Google vorschlägt.

Gruber geht weiterhin darauf ein, dass es nicht typisch für Apple wäre, eigene Dienste auf andere Plattformen zu portieren. Eine Ausnahme sei Apple Music, was sich aber damit begründen lassen könnte, dass der Vorgänger, Beats Music, auch schon für Android zu haben war. Andererseits hatte bereits Steve Jobs 2010 angekündigt, dass FaceTime ein offener Standard werden soll und als solcher auch von anderen Entwicklern genutzt werden könnte – bis heute ist FaceTime, genau wie iMessage, auf iOS und macOS beschränkt.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy