Home » Mac » MacBook Pro: Apple geht von enormer Nachfrage aus

MacBook Pro: Apple geht von enormer Nachfrage aus

Das neue MacBook Pro erfreut sich offenbar großer Beliebtheit, denn wer eines haben möchte, muss sich alleine laut Apple zwischen „vier und fünf“ Wochen gedulden. Aus den Kreisen der Zulieferer heißt es, dass das nicht allein darauf zurückzuführen ist, dass Apple seine Bestellungen zunächst vorsichtig ausgelegt hat.

Apple ist optimistisch

Wie Digitimes berichtet, geht Apple davon aus, dass die Zulieferer, die an den Komponenten von MacBook Pro beteiligt sind, bis mindestens Jahresende gut zu tun haben werden. Diese Information kommt direkt aus der Quelle. Apple gehe sogar noch einen Schritt weiter und erwarte, dass die guten Verkaufszahlen bis ins kommende Jahr anhalten. Das habe natürlich auch zur Folge, dass Umsatz und Gewinn bei den beteiligten Firmen steigen.

Zunächst hat Apple aber nur vergleichsweise wenige Komponenten für das kommende MacBook Pro in Auftrag gegeben. Außerdem hätten schlechte Ausbeuten dafür gesorgt, dass selbst diese Bestellungen nicht alle behandelt werden konnten. Problematisch seien Scharniere, Akkus und die neue Tastatur gewesen.

Um die Situation zu verbessern, hat sich das Unternehmen entschieden, die Produktion der Touch Bar zusätzlich einem anderen Fertiger anzuvertrauen, nämlich Wistron. Das berichtet jedenfalls die Economic Daily News. Die Zulieferer hatten mit schlechten Ausbeuten zu kämpfen, weil die Tastaturen schwierig herzustellen seien.

MacBook Pro: Apple geht von enormer Nachfrage aus
4.12 (82.35%) 17 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.