Home » Sonstiges » Samsung entschuldigt sich für brennende Akkus und unsichere Waschmaschinen

Samsung entschuldigt sich für brennende Akkus und unsichere Waschmaschinen

Der Technikriese Samsung schlägt derzeit ganz kleine Töne an. Aktuell ist ein offener Brief und eine schriftliche Entschuldigung in Form einer Zeitungsanzeige im Umlauf. Beide Maßnahmen sollen dazu dienen, das Vertrauen der Kunden wieder zu gewinnen. Es geht um unsichere Waschmaschinen und natürlich den entzündlichen Akku des Galaxy Note 7.

Große Marketing-Aktion

Samsung lässt sich das Scherbenlesen einiges kosten. Allein im Wall Street Journal hat Samsung eine ganze Seite abdrucken lassen mit einer schriftlichen Entschuldigung. unterschrieben wurde sie von Gregory Lee, der als Chef von Samsung Electronics North America tätig ist. Darin wird erläutert, dass es Samsung ein wichtiges Anliegen ist, für die Sicherheit seiner Kunden zu sorgen. Es tue ihnen leid, diesem Vertrauen nicht gerecht worden zu sein.

Auch bei Samsung auf der Webseite gibt es einen offenen Brief, der im Grunde genommen dasselbe aussagt. Er wurde von YH Eom signiert, der der Chef von Samsung Europa ist. Hier wird ergänzt, dass nur eine kleine Anzahl von Kunden betroffen sei. Das ist damit zu erklären, dass das Galaxy Note 7 in Europa noch nicht offiziell gestartet ist, als Samsung die Produktion und den Verkauf endgültig einstellte.

Neben dem Smartphone entschuldigt sich Samsung auch für Waschmaschinen, die von oben beladen werden, und ebenfalls zurückgerufen werden mussten, weil sie nicht sicher funktionieren.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy