Home » Mac » Wegen AMD: Neue Intel-Prozessoren kommen früher – frische Chips für neue Macs?

Wegen AMD: Neue Intel-Prozessoren kommen früher – frische Chips für neue Macs?

AMD veröffentlichte kürzlich die neuen Ryzen-Prozessoren, die nach langer Zeit mal wieder sowas wie eine Konkurrenz für Intel darstellen. Das will der Marktführer nicht auf sich sitzen lassen und verschiebt deshalb die Markteinführung der neuen Chips nach vorne. Coffee Lake soll demnach schon im August kommen.

Angekündigte Macs schon mit Coffee Lake?

Digitimes will gehört haben, dass Intel die Markteinführung der neuen “Coffee Lake”-Chips, die mit 14-nm-Technologie hergestellt werden, samt passendem Z370-Chipsatz, vorverlegen will. Ursprünglich war eine Markteinführung für Januar 2018 geplant, nun sollen sie schon im August 2017 kommen. Als Grund dafür soll Intel den verstärkten Konkurrenzdruck durch AMDs Ryzen 7 und Ryzen 5 Chips fürchten.

Für Apple könnte das bedeuten, dass die bereits angekündigten Macs, vor allem der iMac, frische Chips bekommen – oder dasselbe Schicksal ereilt wie dem MacBook Pro im vergangenen Jahr. Im vergangenen Jahr wurde das MacBook Pro mit Skylake-Prozessoren auf den Markt gebracht, obwohl Kaby Lake nur wenige Wochen später kam – da sich Apple mit dem MacBook Pro aber schon so viel Zeit gelassen hat, war das Unternehmen gewissermaßen in Zugzwang.

Neben Coffee-Lake-Prozessoren will Intel auch Skylake-X auf den Markt bringen. Diese Chips kommen mit 6, 8 oder sogar 10 Kernen. Dabei könnte es sich um eine interessante Option handeln, um dem iMac (auch nachträglich) noch mehr Rechenleistung zu verleihen – falls Apple das auch will.

Wegen AMD: Neue Intel-Prozessoren kommen früher – frische Chips für neue Macs?
4.17 (83.33%) 12 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*