Home » Mac » MacBook Pro 2011: Probleme mit der Grafikkarte werden nicht mehr behoben

MacBook Pro 2011: Probleme mit der Grafikkarte werden nicht mehr behoben

Das MacBook Pro, das erstmals 2011 auf den Markt kam, und mit einer dedizierten Grafikkarte kommt, hat genau damit zuweilen Probleme. Apple hatte sich bereiterklärt, sie zu beheben, auch außerhalb der Garantie. Auch ein paar neuere Modelle sind betroffen. Aber was 2011 hergestellt wurde, darf jetzt in Frieden ruhen…

Programm ausgelaufen

Apple hat seit Februar 2015 ein offizielles Programm am Laufen gehabt, das Grafikprobleme beim MacBook Pro Anfang 2011, Ende 2011 sowie beim MacBook Pro Retina Mitte 2012 und Anfang 2013 behebt, indem die Grafikkarte ausgetauscht wurde. Laut Apple war nur eine „kleine Anzahl“ überhaupt betroffen – ursprünglich sollten die Reparaturen schon am 31. Dezember 2016 auslaufen, wurden aber weiterhin vorgenommen.

Das Support-Dokument sowie die Webseite, auf der man überprüfen kann, ob der Mac für eine Reparatur in Frage kommt, wurde nun aktualisiert. Dort steht jetzt zu lesen, dass nur noch das MacBook Pro Retina 15 Zoll Mitte 2012 und Anfang 2013 repariert wird, falls es vor weniger als vier Jahren zum ersten Mal verkauft wurde.

Diese Reparatur hat für Apple schon für viel „Spaß“ gesorgt: Da viele Kunden betroffen waren, wurde eine Sammelklage und eine Online-Petition angestrengt, letztere hat über 40.000 Unterschriften gesammelt, bevor Apple einlenkte. Wer ein betroffenes MacBook Pro besitzt und noch an dem Programm teilnehmen kann, sollte sich bei Apple melden – wahlweise telefonisch, im Apple Store oder bei einem autorisierten Service-Partner.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy