Home » iOS » Es ist vorbei: Apple signiert iOS 10.3.2 nicht mehr

Es ist vorbei: Apple signiert iOS 10.3.2 nicht mehr

Eigentlich sollte das niemanden verwundern und eigentlich ist das auch gar nichts Neues, aber der Vollständigkeit halber sei erwähnt, dass Apple iOS 10.3.2 nicht mehr signiert. Das bedeutet vor allem, dass ein Downgrade auf die Version nicht mehr so leicht möglich ist – ansonsten ändert sich eigentlich nicht viel.

Jetzt, wo iOS 10.3.3 da ist…

Apple hat vor fast genau einem Monat iOS 10.3.3 für iPhone, iPad und iPod touch veröffentlicht. Nun wurde die Signierung von iOS 10.3.2 eingestellt. Das bedeutet, dass ein einfaches Downgrade auf die ältere Version nicht mehr möglich ist. Auf der anderen Seite dürfte das kaum jemanden betreffen, da Downgrades wenn überhaupt ohnehin allenfalls für Jailbreaker interessant sein dürften.

Nach der Veröffentlichung eines Updates ist es bei Apple Sitte, dass ältere Versionen noch eine gewisse Zeit lang signiert werden. Früher oder später, meist nach einigen Tagen, wird die alte Version nicht mehr signiert. Apple will damit unter anderem Nutzer sanft dazu zwingen, möglichst die aktuell verfügbare Version (für ihr Gerät) zu verwenden.

iOS 10.3.3 hat jede Menge Sicherheitslücken gestopft, insofern ist es auch im Interesse des Nutzers, die neueste Version einzusetzen. Wer noch eine ältere verwendet, wird jedoch nicht zum Update gezwungen – falls aber eine Wiederherstellung via iTunes notwendig wird, muss auf iOS 10.3.3 zurückgegriffen werden.

Es ist vorbei: Apple signiert iOS 10.3.2 nicht mehr
3.75 (75%) 12 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*