Home » iPhone & iPod » iPhone X: Lieferzeiten entspannen sich wieder – hat Apple gelernt?

iPhone X: Lieferzeiten entspannen sich wieder – hat Apple gelernt?

Analysten haben schon das Schlimmste befürchtet, aber ganz so dramatisch ist es dann wohl doch nicht: Schon als der Vorverkauf des iPhone X begann, orakelten die Analysten einen Anstieg der Lieferzeiten bis weit in 2018 hinein. Nun hat Apple – mal wieder – die geschätzten Lieferzeiten nach unten korrigiert. 2-3 Wochen muss man nur noch warten, wenn man bei Apple bestellt.

Hat Apple gelernt?

Im letzten Jahr konnte man durchaus sehr lange auf das iPhone 7 warten – je nach Modell und Farbe. Besonders das diamantschwarze Modell, vor allem als Plus-Variante, ließ lange auf sich warten. Anscheinend hat Apple das dieses Jahr besser unter Kontrolle, was verschiedene Gründe haben kann. Fakt ist aber, dass Apple jetzt, knapp zwei Wochen nach Markteinführung, schon nur noch „2-3 Wochen“ als Wartezeit angibt. Das konkrete Modell spielt dabei keine Rolle.

Das könnte eine Reihe von Gründen haben. Entweder haben sich die Analysten mächtig geirrt, die Nachfrage ist doch unplanmäßig stark gesunken oder Apple hat aus seinen Fehlern gelernt und die Produktion optimiert. Vielleicht hat Apple auch wieder entdeckt, wie man künstlich falsche Informationen streut, um Beobachter und Kunden schließlich doch zu überraschen.

Analysten haben zahlreiche Zulieferer als Quelle zitiert, nach denen die Kamera oder andere Komponenten nur eine schlechte Ausbeute hätten, weshalb man mit langen Wartezeiten zu rechnen habe.

iPhone X: Lieferzeiten entspannen sich wieder – hat Apple gelernt?
4 (80%) 15 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*