Home » Apple » Unangekündigter iMac in Geekbench-Ergebnisse aufgetaucht

Unangekündigter iMac in Geekbench-Ergebnisse aufgetaucht

Laut einigen Spekulationen wird Apple wohl früher als später eine neue Gruppe von iMac-Modellen anbieten.

Jetzt sind vor der offiziellen Veröffentlichung neue Benchmarks erschienen, die offenbar einen neuen iMac zeigen, der einen Intel Core i9-10910 Prozessor und eine AMD Radeon Pro 5300 Grafikkarte verwendet.

Was zeigen die Benchmark-Ergebnisse?

Auf Twitter berichtete zuerst der Nutzer rogame über die Benchmark-Ergebnisse und von Tom´s Hardware entdeckt. Wie Tom´s Hardware erläuterte, handelt es sich bei dem Intel Core i9-10910 um einen Zehnkerner und maßgeschneiderten Prozessor, den Apple exklusiv erhalten wird.

Als Teil der Core i9-Familie bietet die CPU die gleichen Basisspezifikationen wie die anderen Varianten. Der schnelle Prozessor arbeitet mit zehn Kernen, 20 Threads und einem 20 MB L3-Cache. Die genannten Taktfrequenzen des Intel Core i9-10910 unterscheiden sich von seinen Schwestermodellen.

Die Geekbench-Ergebnisse verweisen auf einen Basistakt von 3,6 GHz und einem 4,7 GHz Boost-Takt. Die Resultate deuten auf einen 28,6 Prozent höheren Basistakt hin und Toms Hardware zufolge könnte es sich um eine für Apple exklusive Version der CPU mit 95 W handeln, der zwischen denn Varianten von 65 W und 125 W von Intel liegt.

Kostenfaktor Prozessor

Zur Zeit verfüge Intel über keinen echten Core i9 95W Prozessor in seinem Comet Lake-S Portfolio und würde erklären, warum der Chiphersteller ein spezielles Teil für Apple hätte entwickeln können, schreibt der Bericht.

Die Kosten könnten ein Faktor sein, warum Apple eine Sonderanfertigung aufgeben dürfte, da der Core i9-10910 wahrscheinlich recyceltes Silizium verwendet, weil die Anforderungen für den Core i9-10900K nicht erfüllt. Die Produktion der unangekündigten CPU werde dadurch kostengünstiger.

Laut den Geekbench-Testergebnissen wird der nächste iMac mit der noch nicht vorgestellten AMD Radeon Pro 5300 Grafikkarte ausgestattet. Es handelt sich dabei offensichtlich um eine Desktop-Version der Radeon Pro 5300M, die AMD 2019 ankündigte. Zur Zeit kann der 27 Zoll iMac in verschiedenen Konfigurationen erworben werden, wozu auch die Intel Core-Prozessoren der achten und neunten Generation gehören. Wahrscheinlich wird der Intel Core i9-10910 der zehnten Generation für die High-End-Modelle zur Verfügung stehen.

Die neue iMac-Modellreihe könnte noch im Juli vorgestellt werden.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy