Home » Apple » Analyst: Apples größter Fehler Netflix nicht gekauft zu haben

Analyst: Apples größter Fehler Netflix nicht gekauft zu haben

Nach Angaben des Wedbush-Analysten Dan Ives war es Apples größter Fehler Netflix nicht übernommen zu haben.

Der Kauf hätte Apple auf dem Streamingmarkt gegenüber den Konkurrenten Amazon und Disney Plus in eine bessere Position gebracht, berichtete Yahoo Finance kürzlich.

Apple und Netflix

Wie der Analyst Dan Ives des Geldhauses Wedbush gegenüber Yahoo Finance Live berichtete, sei es der größte strategische Fehler von Steve Jobs und Tim Cook in den vergangenen 10 bis 12 Jahren gewesen Netflix vor einigen Jahren nicht übernommen zu haben. Seiner Einschätzung zufolge wird Apples Marktkapitalisierung bis Ende 2021 von derzeit 2 auf 3 Billionen US-Dollar steigen.

Seit Jahren fordern Analysten und Experten von Apple den Streamingdienst Netflix zu kaufen, doch der Konzern ist eher für kleine Übernahmen bekannt. Im Jahr 2014 wurde allerdings mit dem Kopfhörer-Hersteller Beats ein großer Firmenkauf vollzogen. Wenn Netflix gekauft worden wäre, dann hätte dies Apple einen großen Marktanteil auf dem Markt der Videostreaming-Dienste verschafft.

Vor rund zwei Jahren startete Apple seinen eigenen Streamingdienst Apple TV Plus, dessen wichtigste Formate “The Morning Show”, “Ted Lasso” und “For All Mankind” sind, die sich einer hohen Beliebtheit beim Publikum erfreuen. Die Konkurrenz Disney Plus und Netflix konnte hingegen mit “The Mandalorian” und “Tiger King” und weiteren Produktionen punkten.

Apple TV Plus und Konkurrenz

Zu Apple TV Plus sind keine Abonnentenzahlen bekannt, doch Netflix zählt seinen Angaben zufolge weltweit 203 Millionen Abonnenten und Disney Plus konnte knapp ein Jahr nach seiner Einführung bereits rund 95 Millionen Abonnenten gewinnen.

Nach Ansicht von Dave Ives besteht für Apple einzig die Möglichkeit die Platzhirsche im Streamingsektor einzuholen, wenn ein Filmstudio übernommen wird. Apple könnte Ives zufolge gezwungen sein eine solche Übernahme zu tätigen, weil es nur um Inhalte geht. Der recht dünne Katalog von Apple TV Plus sei mit einem Herrenhaus vergleichbar, welches jedoch wenig zu bieten habe.

In Bezug auf das Apple iPhone rechnet der Analyst für dieses Jahr mit einem Absatz von 240 bis 250 Millionen Stück und würde die Marktkapitalisierung auf mehr als 3 Billionenn US-Dollar steigen lassen. Ein Einstieg in den boomenden Markt für Elektroautos scheint vorstellbar, falls sich die Spekulationen über das Apple Car bestätigen sollten und wäre ein neues Geschäftsfeld außerhalb des iPhones für den Konzern.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy