Home » iPhone & iPod » Apple iPod Touch in Deutschland und anderen Ländern von Apple-Website entfernt

Apple iPod Touch in Deutschland und anderen Ländern von Apple-Website entfernt

Vor wenigen Wochen hatte Apple die Einstellung seines iPod Touch angekündigt und mittlerweile wurde der Musikplayer von der Website des Unternehmens in einigen Länderrn wie Deutschland, Kanada oder der Schweiz entfernt.

Auf die Produktseite des iPod Touch kann in den Ländern nicht mehr zugegriffen werden.


Apple iPod Touch von Apple-Website entfernt

Nach der Ankündigung Apples seinen Musikplayer iPod Touch einzustellen, wurde das beliebte Produkt in der Zwischenzeit von der Apple-Website in Deutschland, Italien, Spanien, Südkorea, Kanada, Schweden, der Schweiz, Singapur, Frankreich, Belgien, Finnland und zahlreichen weiteren Ländern entfernt. Die Besucher der Websites erhalten damit auf der Produktseite des iPod Touch keinen Zugriff mehr.

In den USA und einigen anderen Ländern ist die Produktseite weiterhin verfügbar, doch der Bestand ist entweder ausverkauft oder stark begrenzt. Apple verlegte den iPod Touch nach einem Re-Design im Jahr 2021 in die Fußzeile der Website.

Die Entfernung des Geräts in einer Handvoll Länder zeigt das baldige endgültige Ende des iPods. Zur Zeit ist der Musikplayer mit Touchscreen wahrscheinlich nur noch in ausgewählten Apple Stores und bei autorisierten Apple-Händlern erhältlich, solange der Vorrat reicht, obwohl der Bestand limitiert ist.

Letztes iPod Touch Modell erschien 2019

Vor drei Jahren erschien im Mai 2019 die siebte Generation des Apple iPod Touch, der mit einem vier Zoll großen Retina-Display, A10 Chip und Home-Button ohne Touch ID ausgestattet wurde.

Im Oktober 2001 stellte Steve Jobs den iPod vor, der zu massiven Umwälzungen und Digitalisierung der Musikindustrie führte. Der iPod Touch kam im Jahr 2007 auf dem Markt. Er wurde zu einem Bestseller, doch in der Zwischenzeit können das iPhone, iPad, Apple Watch, HomePod mini und weitere Apple-Produkte Musik abspielen. Der Geist des iPod lebt weiter, wie Apples Marketingchef Greg Joswiak Anfang Mai sagte.

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.

Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.


Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.