Home » iPhone & iPod » T-Mobile ist gegen Skype auf dem iPhone!

T-Mobile ist gegen Skype auf dem iPhone!

iphone_tmobile_skypeErst heute berichteten wir darüber, dass uns schon morgen die erste Skype-iPhone-Applikation im App Store erwarten wird. In naher Zukunft möchte das luxemburgische Unternehmen auch eine Version für das Blackberry veröffentlichten. In Deutschland könnte es unter Umständen zu keiner Veröffentlichung kommen:

Den Grund dafür liefert Mobilfunkanbieter T-Mobile, der die eigene Netzleistung in den Vordergrund stellt und diese nicht aufs Spiel setzen möchte. Zumindest bestätigte das T-Mobile-Sprecher Alexander von Schmettow gegenüber der Wirtschaftswoche. T-Mobile ist der deutsche Exklusivanbeiter für das iPhone und bewies schon mit den neuen Tarifen, dass man sich durchaus bewusst ist, diese nahezu Monopolstellung auszunutzen.

Deswegen kann Skype auch nur im WLAN-Netz betrieben werden, aber selbst das möchte T-Mobile innerhalb der Hotspots nicht erlauben. Sollte dementsprechend keine technische Unterbindung möglich sein, müssen wir eventuell auf eine iPhone-Version von Skype in Deutschland verzichten. Der wahre Grund sind vermutlich die kostenlosen Telefonate, an denen T-Mobile logischerweise nicht mit verdient. Dass selbst der Versuch nicht auf sonderlich gute Kritik stößt, ist ja wohl vorprogrammiert. In den Vertragsbedingungen ist auch in den WLAN-Hotspots kein VOIP gestattet.

T-Mobile ist gegen Skype auf dem iPhone!
4.3 (86%) 10 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.