Home » Apple » Apple hält sich aus dem Suchmaschinen-Geschäft heraus

Apple hält sich aus dem Suchmaschinen-Geschäft heraus

Im Rahmen der aktuell laufenden Technologiekonferenz D8 in Südkalifornien äußerte sich Steve Jobs neben Themen wie dem Apple-Zulieferer Foxconn und interessanten Details rund um die Entstehung des iPads auch zu Spekulationen, Apple könnte in das Suchmaschinengeschäft mit einer eigenen Plattform einsteigen. Diesen Gerüchten erteilte Jobs nun eine öffentliche Absage.

Den Kampf mit Konkurrenten wie Google, Yahoo und Microsoft werde man (vorerst) nicht aufnehmen. Stattdessen setze man darauf, den Apple-Usern die Wahl zu lassen, auf welche Suchmaschine sie setzen möchten. Eine eigene Suchmaschine von Apple wird es demnach nicht geben.

Steve Jobs dazu:

Wir verstehen nicht viel davon, und es interessiert uns nicht ausreichend.

Dennoch sind viele Analysten der Meinung, dass man eine Suchmaschine aus der Hand von Apple nicht ausschließen sollte. Steve Jobs hatte auch vor der Einführung des iPhones mehrfach verkündet, dass sein Unternehmen kein Interesse an einem eigenen Smartphone hätte. Das die Realität schon kurz danach völlig anders aussah, zeigte sich schnell. Alles könnte also auch genauso gut ein reines Taktieren sein.

Apple ist eines der wenigen Unternehmen, dem viele Analysten zutrauen würden, Google ernsthafte Konkurrenz im Suchmaschinengeschäft zu machen, sofern der Wille dazu vorhanden ist. Mit vielen Millionen begeisterten Nutzern und genügend Einfluss um auf zahllosen Endgeräten bestimmten zu können, was hier an Software vorinstalliert ist, überhaupt installiert werden kann und was nicht, verfügt Apple über genügend Macht eine hohe Anzahl an Nutzern eigener Softwareprodukte quasi zu „erzwingen“.

Quelle: http://www.ftd.de/it-medien/medien-internet/:suchmaschinenmarkt-apple-laesst-google-im-internet-in-ruhe/50121998.html

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy