Home » Apple » Apple bestätigt weißes iPhone 4: iPhone 5 Start in Gefahr?

Apple bestätigt weißes iPhone 4: iPhone 5 Start in Gefahr?

Ohne nähere Details über den genauen Launch Termin, den Vertrieb wie auch etwaige Provider-Exlusivitäten bestätig Apple nun auch von offizieller Seite her die Einführung des „legendären“ und immer wieder als „Mythos“ bezeichneten Start des weißen iPhone 4. Diesen Frühling soll es soweit sein. Experten gehen davon aus, dass in den nächsten 2 Wochen das iPhone 4 Farb-„Update“ kommen wird. Soweit so gut.. Aber was heißt das für das iPhone 5?

Bisher rollten sich bei vielen Apple Jüngern bei dem Gedanken an das weiße iPhone 4 die Fußnägel hoch. Die Gerüchteküche brodelte, erlosch aber auch genauso schnell, brodelte wieder und wieder. Insgesamt zieht sich das Horror-Szenario ständiger Hoffnungen und Enttäuschungen bereits über unzählige Monate…

Nachdem der letze Hoffnungsschimmer durch Phil Schiller per Twittereintrag hervorgerufen wurde bekam die Thematik wieder frischen Wind und segelt nun dem Finale entgegen. Fraglich ist allerdings, wie der verspätete iPhone 4 in weiß Launch sich auf die breite Masse auswirken wird. Keine Frage, iPhone-Neukunden greifen tendenziell zum weißen iPhone. Kritiker allerdings werden fest ihre Meinungen preisgeben und dem weißen iPhone 4 den Rücken zu kehren.

Interessant wäre allerdings ein kleiner Blick hinter die Apple Kulissen. Warum bringt Apple nun doch noch das weiße iPhone 4? Gilt es wirklich als Überbrückung aufgrund eines verspäteten iPhone 5 Starts? Oder verläuft alles planmäßig, da nie die Rede von einem iPhone 5 im Jahr 2011 war? Ändert Apple den Produktzyklus, da die Innovationen noch nicht ausreichen um die Menschen wieder neu begeistern zu können? Leider werden diese Fragen im Raum stehen bleiben. Vorerst zumindest! Schließlich sickern stets Infos von Teilezulieferern, Informanten und Insidern durch, welche unter Umständen zur entsprechenden Sachverhaltsaufklärung beitragen.

Apple hat allerdings die Geheimhaltungspolitik gerade im Hinblick auf das neue iPhone 5 stark hochgeschraubt. Mitarbeiterberichten zur Folge soll es speiell konzipierte Schleusen zu den einzelnen iPhone 5 Laboren geben, so dass nicht einmal die Firmeninterne Mitarbeiter darüber Bescheid wissen, wer zur Zeit an dem neuen Device schraubt und tüftelt. Immer wieder tauchen auch Berichte einzelner Zulieferer aus Japan auf, dass die Erdbeben-Katastrophe sich langfristig auf die Produktion der iDevices ausschlagen wird. Apple zahlt angeblich sogar mehr Geld an die Panelhersteller um den Eigenbedarf einigermaßen stabil halten zu können. Sony beispielsweise könne angeblich nicht die gewünschte Lieferzeit der neuen iPhone 5 Kamerakomponenten einhalten. Schließlich soll hier eine 8 MP Kamera verbaut werden. Der Informationsfluss steht also wie immer bei Apple wieder Kopf. Manche Berichte schneiden sich andere wiederum sind verschiedener Natur.

Es gilt also wieder einmal das Kredo einen kühlen Kopf zu bewahren und sich überraschen zu lassen. Tendenziell sieht es allerdings danach aus, dass wir frühestens Ende des Jahres mit stichfesten Neuigkeiten zum iPhone 5 Launch versorgt werden. Gern lassen wir uns aber auch vom Gegenteil überzeugen.

Die Erwartungen an das neue iPhone 5 sind schließlich hoch. Das 3D Display, eine leistungsfähigere Kamera sowie ein noch schnellerer Prozessor, stehen im Raum. Wir sind gespannt.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy