Home » Sonstiges » Gartner: PC-Markt soll stark eingebrochen sein

Gartner: PC-Markt soll stark eingebrochen sein

Das Marktforschungsunternehmen Gartner hat in einer aktuellen Studie die PC-Absatzzahlen genau beobachtet. Demnach soll der Verkauf konventioneller PCs stark eingebrochen sein – jedoch alles andere als zum Leidwesen von Apple! Vielmehr sind es Unternehmen wie Dell oder Asus, die mit erheblichen Problemen zu kämpfen haben.

Unter anderem nennt man das iPad, bzw. Tablet-PCs insgesamt als Grund dafür, dass seltener zu Notebooks oder den klassischen Desktop-PCs gegriffen wird. Darüber hinaus warten die Verbraucher nun länger bis sie sich einen neuen Rechner zulegen. Die durchschnittliche Lebensdauer eines Gerätes hat sich erheblich verlängert.

Während es bei Dell ein Absatz-minus von 22 Prozent und bei Asus einen Rückgang um 12 Prozent gab, stieg dieser bei Apple um satte 32 Prozent an (Zahlen beziehen sich auf Westeuropa). Damit hat Apple es auch hier in die Top 5 der PC-Hersteller geschafft. Hierbei wird das iPad 2 natürlich nicht als „PC“ mit gezählt, von Gartner jedoch sehr wohl als „Imagegewinn“ für die Marke Apple und damit gleichzeitig als Mit-Auslöser für noch höhere Mac-Verkaufszahlen angegeben.

Die Studie von Gartner kann im Detail hier eingesehen werden.

Gartner: PC-Markt soll stark eingebrochen sein
4.05 (80.95%) 21 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


2 Kommentare

  1. Das halte ich für ein Gerücht diese „pro Apple Prognosen“ gehen mir langsam gewaltig auf den Sack! Ich selbst bin in dieser Branche tätig und dieser Markt ist der der am schnellsten wächst und bestimmt nicht weil weniger Umsatz gemacht wird. Apple mag vllt mit mobilen endgeräten und tablets Erfolg haben, aber auch das wird irgendwann ein Ende haben. Ich bin ein überzeugter „iPhone user“ aber trotzdem wird dieses unanpassungsfähige verhalten Apple irgendwann massive Gewinneinbußen bescheren.

  2. Genau das selbe hat man seit dem iPod und iTunes gesagt und bis jetzt wurde nur der DRM aufgehoben.

Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*