Home » Apple » Umstrittenes Multitouch-Patent geht endgültig an Apple

Umstrittenes Multitouch-Patent geht endgültig an Apple

Bereits seit Jahren gibt es Kontroversen darum, wem die Rechte an Multitouch-Technologien gehören, bzw. ob und in wie weit es als „Allgemeingut“ für alle Smartphone-Hersteller gesehen und anerkannt wird. Vor mehr als drei Jahren beantragte Apple diesbezüglich ein Patent, welches sich mit Multitouch und Gestensteuerung beschäftigt und bekam es nun zugesprochen.

Nun wird im Internet fleißig darüber spekuliert, wem dass nun alles schaden könnte und welche Unternehmen Apple nun (zusätzlich zu den Auseinandersetzungen die ohnehin schon laufen) noch verklagen könnte.

Ein Update der Seite computerbase.de von heute Nachmittag 15:41 Uhr nimmt diesen ganzen Spekulationen jedoch wieder etwas den Wind aus den Segeln. Zwar sind immer noch einzelne Patentverstöße konkurrierender Formen interpretierbar, doch die Klarstellung macht deutlich, dass es sich bei dem Patent weniger um die Beschreibung von Multitouch an sich, als um die im Hintergrund arbeitende Technologie handelt. Dies macht ein enormes Ausweiten der Klagen gegen Konkurrenten weit weniger wahrscheinlich.

Dennoch kann es für Apple als großer Erfolg gesehen werden, das Patent mit der Nummer 7,966,578 nun für sich beanspruchen zu können.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy

 


3 Kommentare

  1. Mit Multitouch kann man auch Steine steuern?
    „Gesteinsteuerung“ ???

  2. Klar, hast du das gar nicht gewusst?
    Habe erst letztens in unserem Garten eine 3 m hohe Steinmauer
    allein mit dem Iphone errichtet … *gg*
    Ausserdem ist gerade wg. dieser Funktion das Iphone unter
    Bergsteigern sehr beliebt. U.a. auch Reinhold Messner … ;-)

  3. Und nicht zu vergessen die Gezeitensteuerung (appe und Flut)