Home » Apple » Angstgegner Apple: PC Konkurrenten wollen Ultrabooks als Mac Book Air Alternative bringen! [Videos]

Angstgegner Apple: PC Konkurrenten wollen Ultrabooks als Mac Book Air Alternative bringen! [Videos]

Toshiba, Lenovo, Acer und Asustek sind sich einig, wenn es darum geht Alternativen zum mittlerweile als Verkaufsschlager avancierten Mac Book Air zu bringen. Die neuen ultraportablen Notebooks (Ultrabooks )sind bereits schon länger in der Planung und sollen ab Oktober die Regale im Einzelhandel füllen. Ob die Kampfansage in Richtung Apple fruchtet, bleibt dabei abzuwarten. Schließlich gehen die PC Konkurenten eher vorsichtig mit dem Erschließen der neuen PC Sparte um. Informationen von DigiTimes zufolge hat keiner der Hersteller mehr als 50.000 Geräte zum Verkaufsstart auf Lager. Schließlich möchte man erst einmal die Lage checken und das Interesse der Kunden erforschen.

Intel möchte den Zurückhaltungen der genannten Partner jedoch mit einer am 14. September stattfindenden Konferenz entgegenwirken und technische Probleme sowie Unklarheiten und letztlich auch Zweifel beseitigen. Desweiteren erhofft sich der Chip-Hersteller auch noch weitere Partner für das „Ultrabook Referenz-Design-Programm“ zu eruieren.

Die Hoffnungen der PC Branche in die neuen Ultrabooks sind hoch. Bisher ist Apple hier alleiniger Spitzenreiter, was den Vertrieb im Bereich ultra portabler Notebooks angeht. Die Absatzzahlen gewöhnlicher Notebook scheinen weiterhin im Keller zu sein. Man sei daher darauf angewiesen neue Innovationen zu bringen um weiterhin am Markt bestehen zu können, so Intel weiter.

Während Intel fest daran glaubt, dass Ultrabooks im kommenden Jahr schon 40 Prozent des Notebook-Absatzes ausmachen werden, sind die Partner noch skeptisch. Intels Intention ist dabei deutlich. Die Nutzer, die überlegen anstelle eines vollwertigen Notebooks sich ein Tablet zuzulegen, sollen letzten Endes dann doch zum Ultrabook greifen.

Ob die Ultrabooks wirklich Apples Mac Book Air gefährlich werden können, bleibt abzuwarten. Allerdings belebt ja Konkurrenz bekanntlich erst das Geschäft. Wir sind gespannt und bleiben an der Sache dran.

Videos zu aktuellen Ultrabooks auf der IFA

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy

 


12 Kommentare

  1. Na ja solange Ultra Books aus Plastik sind, ist das für mich keine ernsthafte Konkurrenz.
    Nur Optik reicht nicht, und nach Alu aussehen aber Plastik sein ändert da nix

  2. Naja, Design ist nicht alles … der preis und die Qualität ist noch entscheidender. Leider denke ich, dass man nicht auf Qualität achtet, wenn man Plastik verbaut.

  3. Man kann nicht beides haben. Entweder nen guten Preis der noch bezahlbar ist für die meisten oder halt Qualität die natürlich ihren Preis hat. Da ein gutes Gleichgewicht reinzubringen ist schwierig. Irgendwoe gibt es immer abzüge.

  4. Sehe ich wie BangMan, wobei das neue Toshiba ist schon Hammer! Ich bin auf die Einführungspreise gespannt, aber die darin steckende Hardware und das Design sind schon nicht schlecht!

  5. Ist ja richtig, aber wenn man in der Oberliga mitspielen will soll man auch mit der Oberliga vergleichen. Wenn ich Skoda fahren will ok aber dann sage ich nicht das ist ein Mercedes.

  6. da stimm ich voll zu, ein ultrabook plastikbomber reicht dem macbook air sicher nicht das wasser.
    hardware allein machts nicht aus mittlerweile.
    zudem ist acer nicht grad top was harfdware angeht.
    hatte shcon 3 verschiedene modelle und mit allen nur probleme! das ist dann schon kein zufall mehr

  7. schade das Konkurrent apple nicht anspornt Produkte zu verbessern den sie tun es von alleine jedes Jahr

    nur jetzt hat man halt die Wahl zwischen design und power oder preis

  8. Wollte grad versuchen was über das Mac Book Air Gehäuse zu erfahren. Ist das Mac Gehäuse komplett aus Aluminium?
    Da hier die Ultrabook als Plastikbomber tituliert werden, hätte mich das interessiert.
    Würde ein Alugehäuse nicht etwas zu schwer für ein „mobiles Gerät“?
    Da ich aber beim „googlen“ recht schnell Mac Book Air Beschwerden über verformte Gehäuse gefunden habe, glaub ich nicht dran, dass das MacBook kein Plastikbomber ist.
    http://board.gulli.com/thread/1577436-macbook-air-mb003-ueberhitzung-gehaeuseschaden/
    Hat wer eine Infoquelle über die Mac Book Air Materialien? Auf der Herstellerseite hab ich nichts verwertbares gefundn.

    lg
    Kritiker

  9. Mac Book Air hat ein sogenanntes unibody gehäuse das heist das ist aus einem Stück Alu gefertigt was für Alu genau weiß ich nicht und ja es gibt auch unibody gehäuse von Winkes Laptop Computern aber die Sund ja noch exklusiver als Apple zb von Dell.

  10. Ich denke die Hersteller sollten aufpassen das die Alugehäuse sich stark genug vom Macbook Air abgrenzen. Denn so wie es aussieht werden die Preise zunächst ähnlich sein und es gibt genug User die sich dann für das bekanntere und bereits etablierte Macbook Air entscheiden. Ich finde die neue Klasse trotzdem super spannend, auch wenn Apple hier bereits ein guten Vorsprung hat.

  11. 6. September 2011 – 19:19
    Na ja solange Ultra Books aus Plastik sind, ist das für mich keine ernsthafte Konkurrenz.
    Nur Optik reicht nicht, und nach Alu aussehen aber Plastik sein ändert da nix

  12. Na ja solange Ultra Books aus Plastik sind, ist das für mich keine ernsthafte Konkurrenz.
    Nur Optik reicht nicht, und nach Alu aussehen aber Plastik sein ändert da nix

    Joa, Apple Design ist einfach unschlagbar und so schnell macht das keiner nach.