Home » App Store & Applikationen » „Meine Freunde suchen“ ist ab sofort verfügbar

„Meine Freunde suchen“ ist ab sofort verfügbar

Am letzten Dienstag hat Apple neben dem iPhone 4S und den bereits bekannten Funktionen von iOS 5 und iCloud auch die beiden neuen Apps „Meine Freunde finden“ (engl. Find my Friends) und Cards vorgestellt.

Mit dieser App lassen sich Kontakte orten, die dies explizit erlauben. Man kann ein Zeitfenster erstellen, für welches man seine Standortdaten für andere bereitstellen will. Eltern können diese Option auf den Geräten ihrer Kinder dauerhaft aktivieren und in den Jugendschutzeinstellungen das deaktivieren der Ortungsfunktion verhindern.

Meine Freunde suchen hier im App Store direkt möglich. Um die neue App zu installieren, kann man man iCloud.com besuchen und sich anmelden. Danach hat man die Möglichkeit, die App über den App Store herunterzuladen. Die App funktioniert sowohl auf dem iPad, als auch auf dem iPhone und iPod Touch.

iCloud und iOS 5 werden für heute Abend erwartet. Weitere Funktionen dieser Updates erfahrt ihr in unserem großen iOS 5 Guide.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy

 


8 Kommentare

  1. Noch so eine nette Idee, mit wenig praktischem Nutzen. Einzig der „Eltern bewachen Kinder“-Modus scheint mir realitätsnah. Naja, besser zu viele Features als zu wenige 

  2. kein Mensch mit halbwegs gehirn lässt sich freiwillig orten
    das ist doch kein leben mehr wenn man seinen standort preisgeben möchte kann man das auch in facebook stellen

  3. Ich finde des garnicht mal so schlecht. Immerhin veröffentlichst du deine Position dann nicht weltweit sonder nur in einem geschlossenen Kreis. Natürlich ist mir auch klar das die Daten von Apple gespeichert werden …
    Aber dennoch finde ich es ein schönes neue Feature. Die Funktion, das die Eltern ihr Kinder verfolgen können finde ich besonders gut, wenn sie denn mal so funktioniert wie man es sich wünscht.

  4. naja halte auch nicht sonderlich viel davon, ich habe bisher selbst auf face 3 mal meinen standort gepostet aus gagg mit den kumpels aber ansonsten… muss jeder meiner kollgeen wissen ob ich grad in kneiipe x oder y sitze????

  5. Die Behörde kann dich mit deinem eingebuchten Handy ( funkmast) auf exakt 1 Meter Orten … vor Jahren waren es immerhin noch 10 Meter …. aber die Technik ist so innovativ, die überholt sich schon täglich selber !

  6. Dies App ist nur zu emfehlen. Sehr hilfreich

  7. kein Mensch mit halbwegs gehirn lässt sich freiwillig orten
    das ist doch kein leben mehr wenn man seinen standort preisgeben möchte kann man das auch in facebook stellen