Home » Sonstiges » RIM bekennt sich zur WAKE UP! Guerilla-Marketing-Aktion gegen Apple

RIM bekennt sich zur WAKE UP! Guerilla-Marketing-Aktion gegen Apple

In den letzten Tagen spielten sich so manch kuriose Szenen unter anderem vor dem Apple Store in Sydney (Australien) ab. Obwohl alles nach einem normalen Apple-Shopping-Day aussah, die Kundschaft fleißig das neue iPad 3 probierte und stets einen Blick auf das ultra schlanke MacBook Air warf, sollte auf einmal alles anders kommen. Ohne Ankündigung hielt ein schwarzer Bus im SWAT Style vor dem australischen Apple Store. Anstelle des SWAT Schriftzugs schlug sich hier jedoch die Aufforderung „WAKE UP“ nieder. Die Personen, welche sich zunächst im Bus befanden, dann jedoch auch ausstiegen und laut Hals interagierten waren zudem schwarz gekleidet und hielten Din A3 Schilder, ebenfalls mit dem „WAKE UP Aufdruck“ in die Luft. Obwohl alle Zeichen dafür sprachen, dass Samsung hinter diesen Flashmob Aktionen stecke, bekennt sich nun RIM offiziell zu der Guerilla-Marketing-Aktion gegen Apple.

So heißt es seitens RIM wie folgt zur Thematik:

„We can confirm that the Australian “Wake Up” campaign, which involves a series of experiential activities taking place across Sydney and Melbourne, was created by RIM Australia. A reveal will take place on 7 May that will aim to provoke conversation on what “being in business” means to Australians.“

Am 7. Mai soll das Geheimnis rund um die WAKE UP Aktion gelüftet werden. Dabei scheint der WAKE UP Countdown nicht der Ankündigung des Samsung Galaxy S3 in Australien gewidmet zu sein sondern eher schon mal auf das neue BlackBerry 10, dass im Rahmen der Entwicklerkonferenz (Blackberry World) in Orlando vorgestellt werde, einstimmen. Einen kleinen Einblick lieferte RIM bereits gestern schon, wie „The Verge“ berichtet.

Blackberry 10 OS in Action

 

Ob das neue BlackBerry 10 auch hält,was es verspricht wird sich erst noch zeigen. Man darf aber gespannt sein.

Nachschlag

Samsung hat ebenfalls Stellung zum WAKE UP Flashmob bezogen und beteuert rein gar nichts mit der Sache zu tun zu haben. So heißt es hier wie folgt:

”Samsung Electronics Australia has nothing to do with the ‘Wake-Up Campaign’”

 

RIM bekennt sich zur WAKE UP! Guerilla-Marketing-Aktion gegen Apple
3.9 (78%) 10 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


6 Kommentare

  1. Also ich bin überzeugter und trotz (leider) verblendeter Presse begeisterter Blackberry Nutzer aber ich kann der Aktion nicht wirklich was abgewinnen. Es gibt sehr geniale Werbung außerhalb Deutschlands aber das gehört nicht dazu. Mhh….ach so, tot ist Rim lange nicht, aber sie müssen sich ranhalten. Das neue OS wird sicherlich ein Knaller. Also schöne Grüße an Apple. Auf ein spannendes Jahr auf beiden Seiten.

  2. Sorry, aber wer meint, solche Werbung nötig zu haben, kann von seinen eigenen Produkten nicht sehr überzeugt sein. Die Farbe „Schwarz“ ist da wohl angebracht…

  3. Natürlich ist der Hersteller von seinen Produkten uberzeugt aber da teile der presse und Bevölkerung sich nach Apple richten, ist Werbung angebracht. Und auch wenn man es nicht glauben mag, Rim ist lange nicht Pleite, in manchen Teilen der Welt an der Spitze und außerhalb von Europa machen die wirklich geile PR. Apple baut gute Phones aber ein Bekannter meinte neulich : „ich fühle mich bei Apple wie am Lerncomputer“, als er an seinem macbook saß. Tolles produkt aber langweilig. Aber ich möchte nicht auf Apple rumhacken, das wäre falsch. Die PR-Aktion war meiner Meinung daneben.

  4. So viel zu samsung immer dieses gegenseitige Stimmung machen…
    Der inhaltliche wert der Meldungen hier wird auch nach 25 Konzept iphones, die es so sowieso nicht werden, nicht mehr..

  5. Michael Kammler

    @ Trios

    Aber sie sind dennoch schön anzusehen ;)

    MfG Micha

  6. Das stimmt aber treibt die Erwartungen ins bodenlose und das entäuscht dann beide Seiten..

Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*