Home » Mac » Mac Pro: Insider entdecken Modellnummern und Preise

Mac Pro: Insider entdecken Modellnummern und Preise

Gestern berichteten wir von den womöglich geplanten Updates nahezu aller Mac-Modellreihen. Dabei wurde spekuliert, dass Apple ganze vier der fünf Mac-Computer mit einem neuen Modell zur anstehenden WWDC versehen wird. Dabei gilt ein neues MacBook Pro mit einem Retina-Display sowie ein MacBook Air mit den Displaygrößen 11- und 13-Zoll als wahrscheinlich. Des Weiteren wird ein neuer iMac mit zwei unterschiedlichen Bildschirmgrößen erwartet. Bleibt noch der Mac Mini sowie der Mac Pro übrig.

Zuverlässige Quellen berichten nun, dass Apple ein neues Modell des Computers für Profi-Anwender nächste Woche zur WWDC präsentieren wird.

Diese Informationen von anonymen zuverlässigen Quellen beinhalten ebenso Modellnummern sowie Preise des Mac Pro, sodass der Wahrheitsgehalt dieser Vermutungen als hoch zu bezeichnen ist.

Folgende Modellnummern sind aufgetaucht:

MD770LL / A – K5BPLUS, BETTER, BTR-USA
MD771LL / A – K5BPLUS, BEST, BTR-USA
MD772LL / A – K5BPLUS, Ultimate, BTR-USA

Die Gestaltung der Preise des Mac Pro soll mit den aktuell erhältichen Modellen des Profi-Rechners vergleichbar sein, wie es heißt.

Zwei Standard- und eine Server-Version

Die Quellen behaupten weiterhin, dass es allem Anschein nach drei verschiedene Konfigurationen des Mac Pro geben wird. Neben zwei Standard-Versionen ist von einer Server-Variante des Mac Pro die Rede. Zum Design sind die Informationen nicht so klar. Anfang 2011 sollen Apple-Ingenieure bereits an Mac Pro-Prototypen gearbeitet haben, dessen Design nun für die Generation 2012 übernommen werden soll. Die Prototypen boten mehr Platz für Festplatten und weitere technische Komponenten.

Neue Grafik-Chips, USB 3.0 und Thunderbolt

Apple wird möglicherweise die nächste Generation des Mac Pro mit Technologien ausstatten, die bereits in anderen Mac-Computern verbaut ist. So gilt die schnelle USB 3.0-Technik sowie Thunderbolt als sehr wahrscheinlich. Intels neuer Xeon E5-Chip könnte neben einem neuen Grafic-Chip ebenso im neuen Mac Pro zum Einsatz kommen.

Der Mac Pro wurde vor über zwei Jahren das letzte Mal aktualisiert. Seitdem warten Nutzer auf ein neues Modell, sodass zeitweise die Vermutung aufkam, dass Apple in Zukunft gänzlich auf den Mac Pro und dessen Fortführung verzichten wird. Daraufhin gründeten Fans sogar eine Online-Petition auf Facebook, um Apple für ein neues Modell zu begeistern.

(via) Bild: Apple Inc.

Mac Pro: Insider entdecken Modellnummern und Preise
4.56 (91.11%) 9 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


Ein Kommentar

Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*