Home » Software » Mozilla fordert Apple mit eigenem Firefox Mobile-Betriebssystem heraus

Mozilla fordert Apple mit eigenem Firefox Mobile-Betriebssystem heraus

Das Entwicklerteam von Mozilla, das hinter den beliebten Software-Anwendungen Firefox und Thunderbird steckt, unternimmt nun einen ernsthaften Versuch, ein eigenes Betriebssystem für mobile Geräte auf den Markt zu bringen, das auf HTML5 basiert. Die Entwickler gaben bekannt, dass das Firefox OS auf zahlreichen Smartphones verfügbar sein wird.

Mozilla holte sich zur Realisierung dieser Pläne bereits Partnerunternehmen mit ins Boot, wie mehrere Hardwarehersteller und die brasilianische Fluggesellschaft Vivo, die die ersten Geräte Anfang 2013 mit dem Mozilla-OS ausstatten wird.

Das Betriebssystem basiert in seiner Gesamtheit auf den offenen Standards von HTML5. Dies bedeutet, dass sämtliche Apps und weitere Softwareanwendungen in HTML5 für entsprechende Geräte entwickelt werden müssen, damit diese auf den Smartphones laufen können. Im Vergleich zu Apples iOS ist dies ein großer Unterschied. Vor allem ist hier aber die starke Differenz in Bezug auf das geschlossene Betriebssystem iOS und dessen Ökosystem zu nennen. Beim Mozilla-OS wird dies in der Form nicht der Fall sein.

Günstige Mozilla-Smartphones

Ein Hardware-Partner von Mozilla ist TCL Corporation. Das Unternehmen ist aber nicht mit seinen hochwertigen technischen Produkten bekannt geworden, sondern eher mit billig verarbeiteten Handys mit einem günstigen Preis. Somit geht man nun davon aus, dass die Mozilla-Smartphones erheblich günstiger werden als sämtliche iPhone-Modelle zum Start ihrer Einführung.

Das Betriebssystem von Mozilla für mobile Geräte wird allem Anschein nach sehr interessant. Allerdings muss man bedenken, dass das Entwicklerteam geringe Erfahrungen im Bereich der Software für eben jene mobile Geräte, wie Smartphones und Tablets, besitzt. Somit bleibt es offen, ob das OS eine gute Usability und Optik haben wird, damit es auch die Gunst der Anwender findet. (via)

Mozilla fordert Apple mit eigenem Firefox Mobile-Betriebssystem heraus
4.1 (82%) 20 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


7 Kommentare

  1. themanwhochangedtheworld

    Ich bezweifle, dass dieses System eine ernsthafte Konkurrenz wird. Es wird höchstens auf das Niveau von Android kommen und Viren wird es genauso viele geben, da ja scheinbar keine Kontrolle der Apps geschieht. Zudem bin ich mir nicht sicher, ob HTML5 für die App Programmierung das Mittel der Wahl sein sollte.
    Der Markt wird von iOS und Android beherrscht, letzteres nur wegen den ganzen Billigsmartphones. Sich hier mit einem anderen OS zu etablieren, dürfte schwierig werden, vorallem wenn man mit minderwertiger Hardware arbeitet.

  2. Und ein deutliches Pro für dieses System ist: es basiert auf HTML5, ergo wenig Speicherplatz verbraucht. Wenn ich richtig liege bei rund 120 MB. Und wieviel verbraucht das iOS? 700 MB

  3. Du wiest schon das ein iPhone nur 512mb zur verfügung hat? Diese halbschlauen immer. Und davon sind meistens noch 200 frei bei mir.. ergibt ca 300 mb speicherverbrauch incl laufender Apps ;) … Speicherverbrauch ist aber bei weitem weniger wichtig als akkuverbrauch ;) .. Hier muss Android sich klar geschlagen geben .. Und ein System was auf html5 basiert wird dies defnitiv nicht besser unter Kontrolle bekommen ;)

  4. Ichbinswieder

    Android beherrscht den Markt weil es einfach besser ist und dem User die Freiheit lässt sein Smartphone so einzurichten wie er es mag und nicht wie der Hersteller es will.
    Am meisten verkauft werden Samsung Geräte und die sind alles andere als billig.

    Wenn Firefox Os an das Niveau von Android kommen würde dann währe es das beste Mobil OS am Markt, gerade dass bezweifle ich aber. Es wird (meiner Meinung nach) eher ein Nischenprodukt welches nur von Firefox Fans gekauft wird.

    Nicht nur das 3 OS durchaus reichen, ständiger Onlinezwang ist schon für viele (mich eingeschlossen) ein KO Kriterium.

  5. Android beherrscht den Markt weil es einfach besser ist und dem User die Freiheit lässt sein Smartphone so einzurichten wie er es mag und nicht wie der Hersteller es will.
    Am meisten verkauft werden Samsung Geräte und die sind alles andere als billig.

    Wenn Firefox Os an das Niveau von Android kommen würde dann währe es das beste Mobil OS am Markt, gerade dass bezweifle ich aber. Es wird (meiner Meinung nach) eher ein Nischenprodukt welches nur von Firefox Fans gekauft wird.

    Nicht nur das 3 OS durchaus reichen, ständiger Onlinezwang ist schon für viele (mich eingeschlossen) ein KO Kriterium.

  6. Ich freu mich auf das Berriebssystem! :D
    Bin mal gespannt wie es so sein wird.

  7. themanwhochangedtheworld

    Android beherrscht den Markt weil es auf jeden 200 Euro billig Smartphone läuft. Ich bezweifle stark, dass wenn man nur die Androidgeräte im Preissegment des iPhones zählt (Samsung Galaxy S|||, etc.) Android wirklich noch Marktführer ist.
    Wenn ein OS rund läuft und meine Wünsche erfüllt, brauch ich keine Freiheiten. Aber diese Grundsatzdiskussion ist hier wohl eher fehl am Platz, ist ja letztendlich das gleiche wie MacOS vs. Windoof

Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*