Home » Apple » Erster Samsung Flagship-Store in Frankfurt geplant

Erster Samsung Flagship-Store in Frankfurt geplant

Seit Jahrzehnten verdient Apple gut mit seinen weltweit über 350 voll durchdesignten Apple Stores. Auch Samsung plant nun die ersten Flagship-Stores und wird in Frankfurt nur wenige hundert Meter vom Apple Store entfernt das deutschlandweit erste Geschäft eröffnen.

Der weltgrößte Smartphone- und Handyanbieter Samsung wird sich in Frankfurt am Main niederlassen. An der sehr zentral gelegenen Flaniermeile Zeil soll der südkoreanische Hersteller laut einer Mitteilung des Vermieters IFM Immobilien den ersten Flagship-Store Deutschlands eröffnen. Die Ladenfläche soll laut dem Hamburger Abendblatt insgesamt satte 700 Quadratmeter groß sein und bietet damit reichlich Platz für die vielen Produkte des Apple-Rivalen. Der Samsung-Laden in der ‚Zeilgalerie‘ wird nur einige hundert Meter vom Apple Store entfernt liegen. Wann genau der Laden eröffnet wird, ist noch nicht bekannt.

Apple betreibt weltweit mittlerweile über 350 Stores, möchte sich aber in den nächsten Jahren massiv ausbreiten. Besonders der asiatische Raum wird für das Unternehmen aus Cupertino immer interessanter. In China besitzt man bereits sechs Apple Stores, sechs weitere sollen folgen. Apple ist in Deutschland in Dresden, Hamburg, Sulzbach, Oberhausen, München und eben Frankfurt am Main vertreten. In den nächsten Monaten wird mit großer Wahrscheinlichkeit ein weiterer Apple Store am Kurfürstendamm eröffnet. Eine Filiale in Stuttgart wurde von Apple bereits bestätigt. In Köln sucht man derzeit noch nach einer geeigneten Location.

Erster Samsung Flagship-Store in Frankfurt geplant
4 (80%) 8 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


4 Kommentare

  1. Samsung sollte lieber neben einen Wertstoffhof ziehen. Meine Meinung….

  2. Und dieser sieht dann aus wie eine Extrakte Kopie eines Apple Stores.

  3. am besten direkt daneben und im selben Design, halt nur kein Apfel sondern das komische blaue Logo…

  4. Das problem ist, dass apple diese art stores nicht als erste nutze. Aber ich schlage mich diesmal auf apples seite, wenn sie eine 1 zu 1 kopie machen wuerden. Aber ansonsten machen das alle anderen auch und andere firmen aus anderen bereichen noch laenger.
    Hier ist wieder das problem, dass die gekaufte presse und appleuser denken, dass apple das erfunden hat.

    Und konkurrenz belebt das geschäft.

Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*