Home » Mac » MacBook Air der Zukunft könnte das iPhone kabellos aufladen

MacBook Air der Zukunft könnte das iPhone kabellos aufladen

Kabelloses Aufladen des iPhones und iPads mithilfe eines MacBook Air könnte womöglich bald zur Realität werden. Laut einem Bericht des taiwanischen IT-Branchenmagazins DigiTimes plant der Chiphersteller Intel in seiner nächsten Ultrabook-Generation einen Standard, der diese Aufladefunktion ermöglichen soll. Bereits im kommenden Jahr soll diese in den neuen Laptops untergebracht werden und Apple könnte ebenso seinen Verbrauchern dieses Feature bieten.


In dem Bericht von DigiTimes heißt es, dass Intels kabellose Aufladefunktion das Ultrabook als Stromquelle nutzt. Mithilfe einer Software und einem Sender soll das Ultrabook dann in der Lage sein, ein Smartphone kabellos aufladen zu können. Laut Daten von Intel ist hierbei nur ein geringer Stromverbrauch notwendig. Des Weiteren muss sich das Smartphone an keiner bestimmten Stelle befinden, damit es aufgeladen wird. Weitere Quellen aus dem Zuliefererbereich von Intel behaupten nun, dass entsprechende Pläne zur Realisierung dieser Technik bereits in vereinzelten Modellen ab dem zweiten Quartal 2013 auf den Markt kommen sollen.

Kabellose Aufladetechnik beim MacBook Air 2013 und iPhone 6?

Sollten die Angaben dieses Berichts der Wahrheit entsprechen, dann existieren hohe Chancen, dass die MacBook Air-Modelle, die im nächsten Jahr erwartet werden, möglicherweise ebenso mit dieser Technik ausgestattet sein könnten. Gerade in Kombination mit dem iPhone 6, das laut dem Update-Zyklus im kommenden Jahr erscheint, könnte diese Funktion durchaus Anklang bei den Verbrauchern finden. (via)

MacBook Air der Zukunft könnte das iPhone kabellos aufladen
4 (80%) 9 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


5 Kommentare

  1. Wenn mit iPhone 6 das iPhone der 6. Generation (hier meist iPhone 5 genannt gemeint ist, dann zweifel ich stark daran, dass dieses erst nächstes Jahr erscheint.

    Das iPhone der 7. Gen. wird wiederum wohl kaum schon 2013 erscheinen.

  2. Oh man so genau schei*t doch kein hund! Dieses ewige rumgestreite bzgl. der Gen/Modellnummer. Tzz

  3. Da die Ultrabooks Konkurrenz zum Mac Book Air sein sollen, bezweifle ich, dass Intel den Einbau dieser Technologie in Mac Books erlaubt.

  4. @Peter: Normalerweise geht mir das auch auf den Keks: ob jetzt iPhone 5 oder iPhone Gen.: 5.

    Aber in diesem Fall sorgt es wirklich für Verwirrung und man sollte es zumindest in einem Blog einheitlich halten.

  5. Wenn das wirklich stimmen sollte: warum dann nur mit dem Macbook Air? Was ist mit anderen Apple Rechnern????