Home » Sonstiges » Apple vs. Samsung: Habt ihr Crack geraucht?

Apple vs. Samsung: Habt ihr Crack geraucht?

Der Prozess zwischen Apple und Samsung geht nun bereits über 11 Prozesstage. Die beiden Unternehmen geben nichts, und Richterin Lucy Koh hat langsam genug. Die teilweise abstrusen und weit hergeholten Argumentationen sowie die Masse an Schriftsätzen bringt die Nerven der Richterin scheinbar an ihre Belastungsgrenzen. Und so passiert es schon mal, dass Lucy Koh sich zu unbedachten Äußerungen hinreißen lässt.

Koh unterstellt Apples Anwälten Drogenkonsum

Schon seit Tagen ist Kohs Büro komplett überlastet von den unzähligen Schriftsätzen, die sowohl Samsung als auch Apple einreichen. Als Apples Anwälte dann in den letzten vier Stunden, die für die Beweisaufnahme vorgesehen waren, 20 neue Zeugen zugelassen haben wollte, die wohl sowieso nicht mehr aussagen würden, platzte der Richterin der Kragen ihrer Robe und sie warf Apples Anwalt Bill Lee folgendes an den Kopf:

I am not going to be running around trying to get 75 pages of briefings for people who are not going to be testifying, Come on. 75 Pages! You want me to do an order on 75 pages! Unless you’re smoking crack, you know these witnesses aren’t going to be called.

Der Anwalt reagierte relativ gelassen und antwortete nur trocken, er habe kein Crack geraucht und der Antrag sei durchaus ernst gemeint. Koh ließ sich davon nicht beirren und warnte Lee:

If it turns out I went through 75 pages for people who are not going to be called, I am going to think of a proper tax for that.

Diese „tax“ könnte sich in Form von weiteren Zeitbeschränkungen für die Schlussplädoyers, die derzeit für Dienstag angesetzt sind und für die 2 Stunden je Partei vorgesehen sind auswirken. Koh drohte bereits, sie werde die Redezeit beschränken falls eine der Parteien sie weiter mit sinnlosen Schriftsätzen bombardiere.

Nach den Schlussplädoyers werden sich die Geschworenen zur Beratung zurückziehen. Während Apple von Samsung ca. 2,5 Milliarden Dollar Schadenersatz fordert, beziffert Samsung seinen erlittenen Schaden auf über 400 Millionen Dollar.

Apple vs. Samsung: Habt ihr Crack geraucht?
3.89 (77.89%) 19 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


2 Kommentare

  1. Ich verstehe die Dame. Bei diesen albernen Prozessen muss man ja irgendwann mal ausrasten.

  2. Apple fanboy ;D

    Ich würde, als Richter, sagen:
    DAS LEBEN IST KEIN POBYHOF BEIDE HABEN NUR NOCH EINE STD. FÜR IHR PLÄDOYE.
    WENN NCOH WEITERE SINNLOSE DOKUMENTE EINGERREICHT WERDEN GIBT ES FÜR DAS PLÄDOYE NUR NOCH 20 sekunden