Home » iPad » Phil Schiller nimmt Stellung zur iPad Mini Preisgestaltung

Phil Schiller nimmt Stellung zur iPad Mini Preisgestaltung

Das neue 7,9 Zoll große iPad Mini ist in der günstigsten Variante zu einem Preis in Höhe von 329 Euro zu haben. Damit liegt das bisher kleinste Apple Tablet zwar 70 Euro unter dem iPad 2, ist darüber hinaus aber auch satte 130 Euro teurer als das Einstiegsmodell des Konkurrenten Nexus 7. Gegenüber Reuters hat sich Apples Marketing-Vizepräsident Phil Schiller nun zu der iPad Mini Preisgestaltung geäußert

 

Wer mit dem neuen iPad Mini demnächst auch zügig im LTE Netz der deutschen Telekom unterwegs sein möchte, muss im Vergleich zum 8 GB Einstiegsmodell Wifi only noch einmal 130 Euro drauf legen. Es ist dabei keinesfalls abwegig, dass der eine oder andere iPad Käufer dann doch gleich zur größeren Version greift. Phil Schiller weist jedoch in seinem Statement darauf hin, dass die Konkurrenz mit der äußerst günstigen Preisgestaltung am Gerät an sich kein Geld mehr verdiene. Daher sind Google und Co darauf angewiesen über kostenpflichtige Inhalte die Gewinne entsprechend zu generieren. Apple hingegen schlägt den Gewinn weiterhin gleich auf die Hardware drauf.

“The iPad is far and away the most successful product in its category. The most affordable product we’ve made so far was 9 and people were choosing that over those devices,” Schiller said.

“And now you can get a device that’s even more affordable at 9 in this great new form, and I think a lot of customers are going to be very excited about that,” So Schiller.

Obwohl der Preis für das Mini iPad recht hoch ist, wird es seine Käufer finden. Davon ist Apple überzeugt. Ob diese Prognose auch eintrifft, wird sich erst noch zeigen müssen. Das iPad Mini kann ab morgen im Apple Online Store vorbestellt werden. Am 2.November sollen dann die ersten Geräte bei den Bestellern und auch in den Retail Stores eintreffen.

Phil Schiller nimmt Stellung zur iPad Mini Preisgestaltung
3.5 (70%) 10 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


7 Kommentare

  1. Ich glaube der Preis ist so niedrig bei kindle Fire weil Werbung darauf läuft.

    http://www.areamobile.de/news/22388-kindle-fire-hd-schnaeppchen-tablet-mit-werbung-und-ohne-netzteil

    Der Online-Händler Amazon bietet sein neues Tablet Kindle Fire HD zu einem derzeit unschlagbar günstigen Preis an. Das Unternehmen verlangt nur 199 Euro für die 16-Gigabyte-Version oder 249 Euro für das Modell mit 32 Gigabyte Speicher. Allerdings muss der Kunde dafür Werbung auf dem Gerät dulden, ein Fakt, den Amazon während der Vorstellung der neuen Modelle unter den Tisch fallen ließ und erst im Nachhinein auf seiner Website veröffentlichte.

  2. Nur wird das Kindle Fire hier mit keinem Wort erwähnt, sondern das Google Nexus 7 von Asus. Auf dem übrigens keine Werbung läuft, für 199,-.

  3. tolles ding, aber einfach zu teuer, ich hab schon bereits, iphone 3g, 3gs, 4, 4s, ipad 2, so langsam stoße ich an meine grenzen.

  4. Wir diskutieren doch jetzt nicht ernsthaft über die Preisgestaltung von Apple, oder? Muss man eigentlich bei jedem Produkt die Akte erneut aufschlagen? Warum soll Apple ein Gerät günstig oder günstiger als der Mitbewerber anbieten, wenn man sie auch teurer verkaufen kann?

  5. worüber man aber diskutieren sollte ist, dass die dollarpreise 1:1 umgesetzt wurden und manchmal sogar noch teurer hier in deutschland!
    zum vergleich: das kleinste ipad mini kostet 329 dollar und hier 329 €, dabei entsprechend 329 dollar im moment 253 €!!
    also das find ich schon heftig….

  6. Das iPad Mini fängt mit 16 GB an es gibt keine 8 GB Version.

  7. Dann lieber ein großes!!!!

Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*